kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Farbkonzepte mit Adobe kuler oder auf Grundlage eines Fotos entwickeln

Ein stimmiges Farbkonzept ist entscheidend für den Erfolg einer Website. Farben transportieren Emotionen und werden unmittelbar und unterbewusst wahrgenommen. Es lohnt sich also hier etwas Zeit zu investieren um auch die richtigen Emotionen in der Zielgruppe zu erzeugen. In diesem Video zeige ich euch wie Ihr mit Hilfe von Adobe kuler ein Farbkonzept entwickeln könnt. Darüber hinaus erstellen wir ein zweites Farbkonzept auf Grundlage eines Fotos.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Visual Prototyping, Responsive Design, CSS Grid & Flexbox, Sketch, Adobe XD …

Jetzt Frühbucher-Rabatte sichern!

Videos

Beschreibung von Galileo Press: Wenn Sie das Farbkonzept von Text und Bild optimal aufeinander abstimmen, wirkt Ihr Design bereits viel ansprechender und hochwertiger. Der Profi-Designer Jonas Hellwig zeigt Ihnen in dieser neuen Folge der »Photoshop-Profis«, wie Sie mithilfe von Photoshop und Adobe Kuler ein eigenes Farbschema für Ihre Designs entwerfen.

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. Wolfgang Neeb

    Verfasst am 18. August 2013 um 10:58 Uhr.

    Hallo Jonas,
    habe mir vor kurzem Dein Video gekauft und intensiv angesehen. Da ich Photograph bin, kann ich Dir gut folgen, kommt es aber zu Webseiten-Gestaltung sieht es finster aus.
    Nun kommt die Frage: da ich nur kleine Kenntnisse in HTLM und CSS
    habe, mit welche Methode, Programm oder Hilfsmittel kann ich mir
    eine responsive Webseite erstellen.
    Für eine Antwort wäre ich Dir sehr dankbar
    Viele Grüße
    Wolfgang

    • Jonas Hellwig

      Verfasst am 19. August 2013 um 14:15 Uhr.

      Hallo Wolfgang,

      wirklich brauchbare responsive Websites kannst du ohne Coding-Kenntnisse nicht herstellen. Es gibt zwar Tools die in diese Richtung gehen, allerdings setzen auch diese Hilfsmittel i. d. R. Grundlagen in HTML und CSS3 voraus. Schau dir am besten einmal Adobe Edge Reflow an.

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.