kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

WordPress


Geschätzte Lesezeit von Beiträgen in WordPress anzeigen

Web-Inhalte werden oft in klar begrenzten Zeitfenstern gelesen. Beispielsweise endet eine Bahnfahrt in wenigen Minuten oder es muss Zeit bis zum Beginn eines Treffens überbrückt werden. Mit der Anzeige der erwarteten Lesezeit könnt ihr eine hilfreiche Komfortfunktion anbieten. Je nach Länge des Artikels und Zeitfenster können Personen dann entscheiden, ob der Artikel für später gemerkt oder direkt gelesen wird.

Beitrag zu Ende lesen

WooCommerce: Anzahl der Artikel im Warenkorb anzeigen

Zum Steigern der Usability eines Onlineshops ist es wichtig, dass während des gesamten Kaufprozesses ersichtlich ist, ob sich im Warenkorb bereits Produkte befinden oder nicht. Um in einem WooCommerce-Shop die aktuelle Anzahl der Artikel im Warenkorb – beispielsweise neben dem Warenkorb-Icon – anzuzeigen, werden zwei kleine Anpassungen am Code benötigt.

Beitrag zu Ende lesen

Arbeitsumgebungen (local, dev, staging) in WordPress definieren und verwenden

Bei der Entwicklung von Themes für WordPress verwenden wir mehrere Instanzen des CMS, die jeweils unterschiedliche Funktionen im Arbeitsablauf und deshalb unterschiedliche Anforderungen an ihre Konfigurationen haben. Die lokale Installation befindet sich beispielsweise auf dem eigenen Computer, die Development-Umgebung steht online zur Einsicht für Kunden bereit und die Production-Umgebung ist die fertige Website auf dem Live-System. Das Definieren der Arbeitsumgebung in der Datei wp-config.php ermöglicht uns die Kontrolle über Funktionen und Features für die verschiedenen Zwecke.

Beitrag zu Ende lesen

Schriftgrößen im WordPress Block Editor (Gutenberg) anpassen oder deaktivieren

Für Textabschnitte stellt der Block Editor von WordPress die Möglichkeit zur Verfügung, die Schriftgröße zu verändern. Die auswählbaren Optionen lassen sich beliebig anpassen. Von Haus aus bietet WordPress fünf festgelegte Schriftgrößen an, sowie die Möglichkeit einen individuellen Wert anzugeben. Für den Fall, dass ihr das zur Verfügung stehende Werkzeug für euer Theme anpassen möchtet, zeigen wir euch, wie ihr Optionen deaktivieren oder eine Auswahl mit eigenen Größen registrieren könnt.

Beitrag zu Ende lesen

WooCommerce: Mindestbestellwert für Onlineshop festlegen

Als Mindestbestellwert wird ein Betrag innerhalb eines Onlineshops bezeichnet, der mindestens erreicht werden muss, damit die Bestellung abgeschlossen werden kann. Sehr häufig wird auf einen Mindestbestellwert zurückgegriffen, wenn eine Lieferung erst ab einem bestimmten Betrag wirtschaftlich ist, z. B. bei Essens- und Getränkelieferungen. WooCommerce unterstützt diese Option nicht in der Standardinstallation – sie kann jedoch unkompliziert nachgerüstet werden.

Beitrag zu Ende lesen

Gutenberg-Farbpalette von WordPress anpassen oder deaktivieren

Der Block Editor von WordPress (Gutenberg) stellt eine Farbpalette zur Verfügung, mit der beispielsweise die Textfarbe in einem Block und dessen Hintergrundfarbe verändert werden können. Standardmäßig umfasst die Palette zwölf vordefinierten Farben sowie die Option, eigene Farben mit einem Color-Picker auszuwählen. In vielen Fällen ist es aber sinnvoll statt des Standards eine angepasste Farbauswahl im Theme anzubieten. Wir zeigen euch, wie ihr die Farbeinstellungen deaktivieren oder eine Farbpalette mit eigenen Farben registrieren könnt.

Beitrag zu Ende lesen

Eigene Patterns für den WordPress Block-Editor (Gutenberg) erstellen

Jede Website besteht aus wiederkehrenden Strukturen – auch Patterns genannt. Die sog. »Block Patterns« von WordPress 5.5+ sind vordefinierte Kombinationen verschiedener Gutenberg-Blöcke, die sehr einfach eingefügt und dann angepasst werden können. Mit dem Block-Editor könnt ihr eigene Patterns für häufig benötige Strukturen entwickeln und somit die redaktionellen Möglichkeiten des CMS voll ausnutzen.

Beitrag zu Ende lesen