SVG-Grafiken in Websites/HTML-Seiten einbinden

Das SVG-Format erfreut sich aufgrund kleiner Dateigrößen, verlustfreier Skalierung und Animationsmöglichkeiten großer Beliebtheit. Doch wie kann man SVGs am besten in HTML-Dokumente bzw. Websites eingefügen? In diesem Beitrag beschreiben wir die verschiedenen Möglichkeiten jeweils mit ihren Vor- und Nachteilen.

Beitrag zu Ende lesen

SVG-Pfade mit CSS animieren (Path-Morphing/Shape-Morphing)

SVG-Animationen mit Hilfe von CSS Keyframe-Animationen oder Transitions haben in der letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen. Das Ein- und Ausblenden von Objekten, Drehungen, Verschiebungen und sonstige Transformationen stellen kein Problem dar. Doch für Morphing musste man auf Technologien wie SMIL oder JavaScript zurück greifen. Nun ist Morphing auch mit CSS möglich.

Beitrag zu Ende lesen

Gezeichnete SVG-Pfade mit CSS animieren

Mit SVG/CSS-Animationen lassen sich ansehnliche Effekte erzeugen. Sehr beliebt ist beispielsweise der sog. »Line-Draw-Effect«, bei dem ein Pfad animiert gezeichnet wird. Um den Effekt herzustellen, behilft man sich einem Trick im Zusammenhang mit gestrichelten Linien. In diesem Beitrag erklären wir das Grundprinzip anhand eines leicht nachvollziehbaren Beispiels.

Beitrag zu Ende lesen

Jonas Hellwig im Interview zu »Gestaltung & Code«

Im Oktober startet die »WebTech Conference« in München. Im Interview mit dem Journalisten Thomas Wießeckel spricht Webdesigner Jonas Hellwig über Gestaltung und Code, ein Thema, das er auch als Trainer auf der »WebTech Conference« und der »International PHP Conference« umfassend beleuchtet.

Dieses Interview ist zuerst in gekürzter Form bei t3n erschienen. Hier könnt ihr die fehlenden zwei Drittel nachlesen.

Beitrag zu Ende lesen

SVG-Grafiken erstellen, exportieren und einbinden

SVG

Mit dem Format SVG (Scalable Vector Graphics) können Vektor-Grafiken im Browser dargestellt werden. Wie bei Vektor-Grafiken üblich, werden Farbwerte und Formen nicht über Pixel definiert, sondern mathematisch beschrieben. SVG-Grafiken haben dadurch eine sehr geringe Dateigröße, lassen sich verlustfrei und ohne Zuwachs der Dateigröße skalieren und mit CSS oder JavaScript animieren oder verändern.

In diesem Artikel fassen wir zusammen, was ihr beim Erstellen von SVGs beachten solltet.

Beitrag zu Ende lesen

SVG-Grafiken mit Photoshop speichern/exportieren

SVG mit Photoshop

Photoshop ist als pixelbasiertes Bildbearbeitungsprogramm nicht die ideale Grundlage für ein Vektor-Format wie SVG. In den neueren Photoshop-Versionen kamen allerdings einige Funktionen hinzu, mit denen es möglich ist in Photoshop »echte« Vektoren zu zeichnen. Und mit Hilfe des Photoshop-Generators oder des »Schnell Exports« ist es möglich Vektor-Formen als SVG-Grafik zu exportieren. Was es dabei zu beachten gibt, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.  Beitrag zu Ende lesen

SVG mit PNG-Fallback

Das Dateiformat SVG (Scalable Vector Graphic) ist die Zukunft der Grafikformate im Web. Sofern sich SVG gestalterisch anbietet, überzeugt das Vektor-Format mit brillanter Bildqualität auf allen Displaytechnologien (z. B. Retina/HiDPI), stufenloser Skalierbarkeit und verhältnismäßig geringer Dateigröße.
Leider wird SVG in älteren Browsern (< IE8) nicht unterstützt. Bis diese Browser an Relevanz verloren haben, muss also eine Übergangslösung her. Mit Hilfe von Modernizr lässt sich ohne Schwierigkeiten ein sehr wartungsfreundlicher PNG-Fallback herstellen.

Beitrag zu Ende lesen