kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

PHP


WordPress: Wiederkehrende Besucher mit Namen begrüßen

Wenn Ihr in WordPress Besucher mit Ihrem Namen ansprechen wollt, so probiert es doch mal mit folgendem Tipp: Sobald ein Besucher einen Kommentar verfasst hat wird der Name des Users per Cookie abgespeichert. Vorausgesetzt natürlich, dass der Besucher in den Einstellungen seines Browsers Cookies nicht eingeschränkt hat.
Der verwendete Name kann mittels PHP in eine Variable gespeichert und anschließend an einer beliebigen Stelle im Theme wieder ausgegeben werden.

Beitrag zu Ende lesen

Fan-Gating für Facebook iFrame-Tabs: Inhalte nur für Fans (Fan-Gate, Like-Gate)

Bei den mittlerweile veralteten FBML-Tabs von Facebook war alles noch so einfach. Ein kleines FBML-Snippet genügte und schon konnte man Inhalte spezifisch für Fans und Nicht-Fans ausgeben. Der große Nachteil war allerdings, dass die Inhalte nur ausgeblendet wurden und daher aufwändig mit CSS versteckt werden mussten. Fortgeschrittene Besucher konnten darüber hinaus im Source-Code die ausgeblendeten Inhalte trotzdem finden. Für Gewinnspiele oder Gutscheine war diese Technik daher wenig geeignet.
Mit den von Facebook neu eingeführten iFrame-Tabs haben Developer nun bessere Möglichkeiten die Besucher anzusprechen und zum jeweiligen Fanpage-Ziel zu leiten. Diese Technik nennt sich Fan-Gating.
In diesem Artikel zeige ich Euch wie einfach Ihr Inhalte entsprechend des Fan-Status ausgeben könnt.

Beitrag zu Ende lesen

Beliebigen Text in WordPress ersetzen

In größeren Websites oder Blogs kann es durchaus sinnvoll sein bestimmte Wörter automatisch mit anderen Zeichenketten zu ersetzen. Besonders beliebt sind hier natürlich die Affiliate-Links über die der Website-Betreiber Geld verdienen kann. Aber auch interne Verlinkungen oder erweiterte Erklärungen zu einem Wort - beispielsweise bei Abkürzungen mit dem <abbr>-Attribut - bieten sich an.
Um gezielt Wörter zu filtern und anschließend zu ersetzen könnt Ihr entweder ein Plugin verwenden oder Ihr fügt ganz einfach das nachfolgende Snippet in die functions.php ein.

Beitrag zu Ende lesen

WordPress Update-Hinweise ausblenden

Im Backend von WordPress wird ein angemeldeter Besucher in Form eines gelben Info-Balkens informiert wenn eine neue WordPress-Version bereit steht. Per Klick kann anschließend die neue Version installiert werden. Dieser Hinweis ist eigentlich recht praktisch - kann aber mitunter auch ein wenig nerven. Insbesondere wenn Ihr nur der Administrator eines Blogs seid und Euch vielleicht entschieden habt nur Security-Updates zu installieren und alle Feature-Updates zu überspringen möchtet Ihr die Support-Anfragen der Redakteure vielleicht ein wenig eindämmen.

Beitrag zu Ende lesen

Zufällige WordPress-Beiträge anzeigen

Innerhalb eines WordPress-Blogs kann es durchaus sinnvoll sein Hinweise auf andere Artikel zu geben um den Besucher möglichst lange auf der Seite zu halten. Innerhalb von Beiträgen sind themenverwandte Links üblich, doch es kann auch Sinn machen eine zufällige Auswahl an Artikeln im Theme einzubinden. Ich stelle mir hier vor allem 404-Error-Pages oder fehlerhafte Suchanfragen vor. Auch in einem Portfolio könnte es durchaus Sinn machen Artikel - also Projekte - zufällig anzuzeigen.

Beitrag zu Ende lesen

RSS-Feed von WordPress auslesen

Den RSS-Feed von Websites auszulesen ist eine einfach Möglichkeit um externe Inhalte in die eigene Seite zu übertragen. Wenn Ihr beispielsweise ein Blog und ein Portfolio mit WordPress (oder einem anderen CMS) umgesetzt habt könnte es durchaus sinnvoll sein auf dem Blog das neuste Projekt des Portfolios anzuzeigen und im Portfolio auf den neuesten Artikel des Blogs hinzuweisen.
Für genau diesen Zweck habe ich per Zufall eine Lösung entdeckt.

Beitrag zu Ende lesen

Suchfeld automatisch zum WordPress-Menü hinzufügen

Seit der WordPress Version 3.0 haben wir die Möglichkeit über das Backend individuelle Navigationsmenüs zu erstellen. Dieses Feature erleichtert nicht nur das Anlegen von Navigationen sondern vor allem auch die spätere Pflege seitens des Kunden oder des Webdesigners.
Nachdem die Unterstützung für diese Menüs im Theme aktiviert ist kann die Navigation entweder per Template-Tag oder per Widget im Theme anzeigen werden. Um diesem Menü nun automatisch auch noch ein Suchfeld hinzuzufügen reicht es die functions.php ein wenig anzupassen.

Beitrag zu Ende lesen