kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Konzeption


Der Workflow im Responsive Web Design – Prototyping & Co.

Die Entwicklung vom lokalen Desktop-Computer zum allgegenwärtigen „mobile Web“ zwingt uns dazu Webdesign-Projekte heute anders zu planen, zu gestalten und technisch umzusetzen als noch vor ein paar Jahren. Die schier unüberschaubare Anzahl an Displaygrößen, Geräten, Browsern und individuellen Einstellungen macht den bisherigen Workflow ineffizient, führt zu falschen Erwartungshaltungen bei Kunden und ist für langfristig angelegte Web-Projekte nicht mehr empfehlenswert. Die Anforderungen haben sich verändert und wir sollten darauf reagieren.

Beitrag zu Ende lesen

Adaptive Website vs. Responsive Website

Es gibt verschiedene Ansätze eine Website mit Hilfe von Media Queries für verschiedene Displaygrößen zu optimieren. Einmal steht das Ausgabegerät im Vordergrund, einmal das Design bzw. die Information. Ich möchte erklären was der Unterschied zwischen »responsive« und »adaptive« ist, welche Missverständnisse es in diesem Zusammenhang gibt und welche welche Vor- und Nachteile die Varianten haben.

Beitrag zu Ende lesen

Die Layout-Typen einer Website: Fixed, Fluid & Elastic

Bei der Konzeption einer Website müsst ihr entscheiden, wie sich das Layout im Browser verhalten soll. Soll die Website immer gleich breit sein? Sollen sich die Elemente der Breite des Browserfensters anpassen? Soll sich das Layout gar proportional verkleinern? In diesem Artikel erfahrt ihr welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Layout-Typen haben und welche Auswirkungen eure Entscheidung auf die mobile Variante einer Website hat.

Beitrag zu Ende lesen

Farbkonzepte mit Adobe kuler oder auf Grundlage eines Fotos entwickeln

Ein stimmiges Farbkonzept ist entscheidend für den Erfolg einer Website. Farben transportieren Emotionen und werden unmittelbar und unterbewusst wahrgenommen. Es lohnt sich also hier etwas Zeit zu investieren um auch die richtigen Emotionen in der Zielgruppe zu erzeugen. In diesem Video zeige ich euch wie Ihr mit Hilfe von Adobe kuler ein Farbkonzept entwickeln könnt. Darüber hinaus erstellen wir ein zweites Farbkonzept auf Grundlage eines Fotos.

Beitrag zu Ende lesen

Style Tiles – Design-Konzepte für responsive Websites entwickeln

Wenn man gemeinsam mit einem neuen Kunden ein Webdesign-Projekt plant, möchte man einerseits ein ansprechendes und zuverlässiges visuelles Konzept ausarbeiten, andererseits aber wenig Zeit mit Entwürfen vergeuden, die dem Kunden nicht gefallen. An dieser Stelle setzen die sog. »Style Tiles« von Samantha Warren an und füllen die Lücke zwischen schnellen aber ungenauen, und detaillierten aber zeitintensiven Techniken. Style Tiles sind sozusagen ein Mockup für die Gestaltung.

Beitrag zu Ende lesen

Website-Typografie per Drag and Drop testen: Font Dragr

Wenn ihr schnell und intuitiv testen möchtet wie gut sich eine Schriftart für eine Website eignet, lohnt sich ein Blick auf Font Dragr. Das Online-Tool arbeitet mit jeder beliebigen Schriftart und bindet sie mit der CSS-Eigenschaft @font-face in die Website ein. Font Dragr wird zunächst als Bookmarklet in die Favoriten gezogen. Anschließend könnt ihr das Tool als Overlay aktivieren und eine Schriftart zum Test auswählen. Wenn ihr einen Font testen möchtet, der nicht Bestandteil der Galerie ist, könnt ihr per Drag and Drop eine Schrift vom eigenen Computer hinzufügen.

Beitrag zu Ende lesen

Webdesign für Tablets: Technische Daten im Überblick

Wenn ihr eine Website für mobile Endgeräte, insbesondere für Tablet PCs gestalten wollt, müsst ihr wissen mit welchen Einschränkungen, Abmessungen, Auflösungen und Möglichkeiten ihr es zu tun haben werdet. Der Tablet Markt wird allerdings zunehmend unübersichtlich und so ist es erfreulich, dass die Agentur NUISOL mit Tabletmania eine Website ins Leben gerufen hat, auf der Ihr technische Daten aller Tablet-Computer nachschlagen könnt. Neben der individuellen Display-Auflösung, dem verwendeten Betriebssystem und dem nativen Webbrowser eines Geräts könnt ihr auch statistische Durchschnittswerte - beispielsweise die gebräuchlichste Display-Auflösung - nachschlagen.

Beitrag zu Ende lesen