kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Gutenberg


Schriftgrößen im WordPress Block Editor (Gutenberg) anpassen oder deaktivieren

Für Textabschnitte stellt der Block Editor von WordPress die Möglichkeit zur Verfügung, die Schriftgröße zu verändern. Die auswählbaren Optionen lassen sich beliebig anpassen. Von Haus aus bietet WordPress fünf festgelegte Schriftgrößen an, sowie die Möglichkeit einen individuellen Wert anzugeben. Für den Fall, dass ihr das zur Verfügung stehende Werkzeug für euer Theme anpassen möchtet, zeigen wir euch, wie ihr Optionen deaktivieren oder eine Auswahl mit eigenen Größen registrieren könnt.

Beitrag zu Ende lesen

Gutenberg-Farbpalette von WordPress anpassen oder deaktivieren

Der Block Editor von WordPress (Gutenberg) stellt eine Farbpalette zur Verfügung, mit der beispielsweise die Textfarbe in einem Block und dessen Hintergrundfarbe verändert werden können. Standardmäßig umfasst die Palette zwölf vordefinierten Farben sowie die Option, eigene Farben mit einem Color-Picker auszuwählen. In vielen Fällen ist es aber sinnvoll statt des Standards eine angepasste Farbauswahl im Theme anzubieten. Wir zeigen euch, wie ihr die Farbeinstellungen deaktivieren oder eine Farbpalette mit eigenen Farben registrieren könnt.

Beitrag zu Ende lesen

Eigene Patterns für den WordPress Block-Editor (Gutenberg) erstellen

Jede Website besteht aus wiederkehrenden Strukturen – auch Patterns genannt. Die sog. »Block Patterns« von WordPress 5.5+ sind vordefinierte Kombinationen verschiedener Gutenberg-Blöcke, die sehr einfach eingefügt und dann angepasst werden können. Mit dem Block-Editor könnt ihr eigene Patterns für häufig benötige Strukturen entwickeln und somit die redaktionellen Möglichkeiten des CMS voll ausnutzen.

Beitrag zu Ende lesen

WordPress: Deaktivieren von Gutenberg-Blöcken

Seit WordPress 5.0 ist der Gutenberg-Editor fester Bestandteil des WordPress-Cores und liefert eine Vielzahl an Blöcken, mit denen ihr  Inhalte darstellen bzw. strukturieren könnt. Häufig bieten einzelne Blöcke jedoch ungewünschte redaktionelle Freiheiten, weshalb sie deaktiviert werden sollen. Mit Hilfe einer sog. Whitelist könnt ihr nur bestimmte Gutenberg-Blöcke zulassen und mit einer Blacklist gezielt Blöcke entfernen.

Beitrag zu Ende lesen