kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Bilder & Grafiken


Schnellerer Bild-Export aus Photoshop

Adobe hat mit Photoshop CC 2015 (Version 2015.0.0) neue Export-Funktionen für Webdesigner in das Bildbearbeitungsprogramm integriert. Der bisherige Dialog »Für Web speichern« wird damit überflüssig – kann aber nach wie vor verwendet werden. Die neuen Export-Funktionen ergänzen den in Photoshop CC 2014 hinzugekommenen »Generator« und beschleunigen in erster Linie den Workflow anstatt neue Export-Möglichkeiten bereitzustellen.

Beitrag zu Ende lesen

CSS Filter-Effekte

Mit Hilfe von CSS-Filter-Effekten können die Elemente einer Website gestalterisch manipuliert werden. Ihr könnt z. B. Bilder in ihrer Farbe verändern, Schatten hinzufügen, die Deckkraft reduzieren oder Bilder und Texte weichzeichnen. In Kombination mit CSS Blend Modes stehen uns somit Photoshop-ähnliche Techniken im Browser zur Verfügung. Da CSS Filter mittlerweile in allen modernen Browser (außer dem IE) zur Verfügung stehen, möchte ich in diesem Beitrag die Funktionsweise kurz zusammenfassen.

Beitrag zu Ende lesen

Responsive Images – <picture>, srcset, sizes & Co.

Flexible Bilder sind ein wichtiger Bestandteil von responsiven Websites. Doch leider stellte genau dieses Thema Web Designer in den vergangenen Jahren vor enorme Herausforderungen. Ohne Scripte war es bisher nicht möglich Bilder ohne Performance- oder Qualitätsverluste auf allen Displaygrößen darzustellen. Und selbst mit der Unterstützung von Scripten waren einige Änderungen – z. B. die Veränderung des Bildausschnitts – eine mehr als lästige Aufgabe. Mit <picture>, srcset & sizes sind neue HTML-Elemente und -Attribute in die Spezifikation gewandert, mit deren Hilfe sich viele Probleme bald lösen werden.

Beitrag zu Ende lesen

Static Google Maps – bessere Karten im Responsive Design?

Vor einiger Zeit habe ich einen Beitrag verfasst, in dem erklärt wird, wie Google Maps in flexiblen Web-Layouts eingebettet werden kann. In diesem Beitrag möchte ich eine – für meinen Geschmack benutzerfreundlichere – Alternative vorstellen und gerne in den Kommentaren diskutieren. Googles Kartendienst wird hierbei als automatisch generierte, statische Grafik (Static Map) eingebunden und verlinkt auf den Kartendienst.

Beitrag zu Ende lesen

CSS Blend Modes (Blendmodi)

CSS Blend Modes

Die Blendmodi (auch Mischmodi) aus Photoshop sind weitestgehend bekannt und erfreuen sich u. a. bei der Erstellung fotografischer Effekte größter Beliebtheit. Instagram und Hipstamatic lassen grüßen. Mit CSS Blend Modes können diese Effekte auch im Web realisiert werden. Nach verschiedenen Regeln werden Hintergrundgrafiken miteinander verrechnet. Wir schauen uns in diesem Beitrag die Eigenschaften background-blend-mode und mix-blend-mode an.

Beitrag zu Ende lesen

Automatisches CSS-Styling von WordPress-Bildergalerien deaktivieren

Wordpress Bildergalerie

Wenn ihr in WordPress eine Bildergalerie einfügt, erzeugt das System automatisch einen <style>-Abschnitt im <head> der Seite und fügt einige CSS-Gestaltungsangaben hinzu. Unter anderem wird die Breite der Bilder berechnet und per CSS angegeben, je nachdem wie viele Spalten ihr beim Anlegen der Bildergalerie für die Bilddarstellung festgelegt habt. Wenn ihr im Backend drei Spalten gewählt habt, berechnet WordPress beispielsweise circa 33% Spaltenbreite. Da dieses automatische Styling häufig nicht gewünscht ist, lässt es sich über die functions.php deaktivieren.

Beitrag zu Ende lesen