kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …


HTML Color Picker mit JavaScript auslesen

Die Formularelemente von HTML5 bieten zahlreichen Möglichkeiten um komplexe Funktionalitäten mit verhältnismäßig einfachen Mitteln herzustellen. Mit Hilfe des nativen HTML Color Pickers kann beispielsweise ein Farbton ausgewählt werden, der dann wiederum dazu benutzt werden kann in Echtzeit Bereiche umzufärben. Dazu muss der gewählte Farbwert per JavaScript ausgelesen und an eine CSS Variable übergeben werden.

Beitrag zu Ende lesen

Flexbox – Responsive Layouts ohne Media Queries

Innerhalb von Flexbox kann mit den Eigenschaften flex-grow, -shrink & -basis festgelegt werden, ob Elemente größer werden dürfen, ob sie kleiner werden dürfen und welche Ausgangsgröße zugrunde liegt. Mit Flexbox lassen sich somit responsive Layouts herstellen, die keine Media Queries benötigen. Das wiederum gilt aktuell in einigen Anwendungsfällen als »Best Practise«, da in sich abgeschlossene Komponenten entwickelt werden können, die nicht auf die Größe des Viewports sondern auf den verfügbaren Platz im Elternelement reagieren.

Beitrag zu Ende lesen

Bilder und Grafiken im WebP-Format exportieren

Bilder und Grafiken gehören zu den Schwergewichten, wenn es um die Optimierung der Website-Ladezeiten geht. Im Verhältnis zu anderen Bereichen einer Seite kann mit Bild-Optimierung überdurchschnittlich viel Last eingespart werden. Es lohnt also i.d.R. hier Aufwand zu betreiben. Das Bild-Dateiformat WebP existiert bereits seit geraumer Zeit, und rückt nun dank deutlich verbessertem Browser-Support wieder in den Fokus. Wir zeigen wie und in welchen Programmen WebP-Grafiken exportiert werden können.

Beitrag zu Ende lesen

CSS Multi Columns – Responsive Layouts ohne Media Queries

Mit dem »Multi Column Layout« von CSS lassen sich Inhalte in mehreren Spalten anzeigen. Das CSS-Feature bietet sich besonders gut für Fließtexte an, kann aber auch für andere Darstellungen sinnvoll eingesetzt werden. Besonders interessant ist, dass mit Multi Columns responsive Layouts ohne Media Queries möglich sind. Die Gestaltung von in sich abgeschlossenen Komponenten wird somit möglicherweise einfacher.

Beitrag zu Ende lesen