kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Quick Start: Suchmaschinenoptimierung für Texte mit dem WordPress-Plugin Yoast SEO

yoast-post-thumbnail

Yoast SEO ist eines der bekanntesten WordPress-Plugins im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung. In diesem Beitrag zeigen wir euch die wichtigsten Funktionen des Plugins, klären einige Begrifflichkeiten und beschreiben, wie ihr mit Hilfe von Yoast SEO die Suchmaschinenoptimierung einzelner Unterseiten verbessern könnt. Wir behandeln nicht die Installation und Einrichtung des Plugins. Ihr solltet Yoast daher bereits installiert und zumindest den Konfigurationsassistenten für die wichtigsten Einstellungen durchlaufen haben.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Unsere Berlin-Termine für Ende 2017 sind online!

Jetzt Tickets sichern!

Allgemeine Einstellungen vs. Beitragseditor

Yoast SEO ist sehr umfangreich und bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die sich grob in zwei Kategorien einteilen lassen:

  1. Zunächst sind da die allgemeinen Einstellungen, die Ihr direkt nach der Installation des Plugins festlegen solltet. Diese Einstellungen finden sich unter dem Menüpunkt »SEO«. Sie werden normalerweise einmal konfiguriert und anschließend sehr selten verändert. Beachtet bitte, dass eine falsche Konfiguration der Yoast-Einstellungen auch zu schlechterer Suchmaschinenoptimierung führen kann.
  2. Als zweites gibt es die beitragsspezifischen Einstellungen, die im Bedienfeld »Yoast SEO« unterhalb des Texteditors einer einzelnen Unterseite bzw. eines Beitrags festgelegt werden. Hier wird die individuelle Optimierung der Texte einer einzelnen Unterseite festgelegt.

Die allgemeine Konfiguration des Plugins wird normalerweise von der betreuenden Agentur vorgenommen. Die Optimierung der Texte fällt allerdings häufig in den Aufgabenbereich des Kunden bzw. der Redakteure, weshalb wir in diesem Beitrag auch nur auf diesen Bereich eingehen.

Das Fokus-Keyword

Mit Yoast habt ihr die Möglichkeit ein sog. Fokus-Keyword anzugeben. Das Fokus-Keyword ist das Haupt-Keyword, unter dem ein Artikel oder eine Unterseite von Suchmaschinen gefunden werden soll. Wenn ihr ein Fokus-Keyword eintragt, überprüft Yoast wie gut der Inhalt auf dieses Keyword optimiert ist und zeigt euch Tipps zur Optimierung an.

Das Fokus-Keyword kann übrigens auch aus mehreren Wörtern bestehen. Diese Wortgruppe wird dann allerdings in exakt dieser Reihenfolge als zusammenhängender Begriff verstanden.

yoast-focus-keyword
Hier könnt ihr in Yoast ein Focus-Keyword angeben

Strukturierte Texte schreiben

Das Plugin analysiert die eingetragenen Inhalte der Website und gibt detailliertes Feedback zur Qualität der Texte. Folgende Punkte solltet ihr beim Verfassen von Inhalten für eure Website grundsätzlich beachten:

  • Verbessert die Lesbarkeit eurer Inhalte anhand sinnvoller Zwischenüberschriften
  • Formuliert kurze, lesefreundliche Sätze
  • Fügt sinnvolle Absätze für längere Texte ein
  • Schreibt abwechslungsreich – ihr schreibt den Inhalt in erster Linie für die Besucher einer Website und nicht für die Suchmaschine

Habt ihr zuvor ein Fokus-Keyword eingetragen, wird Yoast zusätzlich noch die Keyword-Dichte eurer Inhalte analysieren. Darüber hinaus wird überprüft wo auf der Seite und in welcher Formatierung das Keyword vorkommt. Ihr erhaltet also beispielsweise die Rückmeldung, dass das Keyword im 1. Absatz, in Zwischenüberschriften und im Titel der Seite vorhanden sein muss.

Die Ampel

Das Ergebnis der Analyse zeigt Yoast SEO in Form von Ampelfarben an. Die Aktualisierung der Ampel erfolgt in Echtzeit während der Texteingabe.

yoast-analyse
Analyse der der Inhalte

 

In der WordPress Admin-Bar bekommt ihr zusätzlich eine Gesamtbewertung für eueren Beitrag bzw. eure Seite angezeigt. Euer Ziel sollte es sein auf allen Unterseiten einen grünen Punkt zu erreichen, indem ihr möglichst viele Anmerkungen auf der Liste umsetzt.

yoast-ampel
Yoast Ampel in der WordPress Admin-Bar

Meta-Description anpassen

Yoast gibt euch auch eine Vorschau, wie der Artikel in der Google-Suche angezeigt wird. Standardmäßig wird als Meta-Description z.B. der Auszug oder die ersten 156 Zeichen des Textes angezeigt. Das kann sinnvoll sein. Oft ist es das aber nicht. Z.B. wenn in den 156 Zeichen kein relevanter Inhalt steckt, der den Seiteninhalt richtig beschreibt und den Suchenden somit nicht auf den Link klicken lässt.

Darum gibt euch Yoast die Möglichkeit diese Meta-Description, den Titel und sogar den angezeigten Permalink anzupassen. Auch hier gibt Yoast ein Feedback über die Qualität der eingetragen Inhalte.

yoast-meta
Snippet Vorschau der Google Suchergebnisse

 

 

 

 

Berücksichtigt ihr das Feedback von Yoast und passt eure Inhalte entsprechend an, seid ihr sehr gut aufgestellt, um mit euren Inhalten eine gute Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu erzielen.

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Unterstützung bei WordPress-Projekten

Unsere WordPress Agentur ist auf die Entwicklung maßgeschneiderter WordPress-Themes und -Websites spezialisiert. Wenn du Unterstützung bei der Planung, Gestaltung und Entwicklung eines Projekts benötigst, helfen wir gerne weiter.
WordPress-Leistungsangebot →

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.