kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …


WordPress-Revisionen begrenzen oder deaktivieren

WordPress speichert automatisch Revisionen (ältere Versionen) von Beiträgen und Seiten. Das kann bei ausführlichen Beiträgen oder beim Erstellen von Texten mit mehreren Autoren sehr praktisch sein, denn bei einem Fehler kann man auf eine frühere Versionen des Artikels zurückgreifen. Leider blähen die Revisionen die Datenbank auf. Es kann sich daher anbieten, die Anzahl zu begrenzen oder Revisionen ganz zu deaktivieren.  Beitrag zu Ende lesen

WordPress Video-Training zu gewinnen (beendet)

Seit Mitte des Jahres ist unser Video-Training zum Thema WordPress-Theme-Entwicklung als Download und als DVD im Handel erhältlich. Das Training ist wie unsere bisherigen Trainings im Rheinwerk-Verlag erschienen und behandelt die Umsetzung maßgeschneiderter WordPress-Themes »from scratch«.

Mit diesem Gewinnspiel möchten wir euch die Chance geben ein signiertes DVD-Training zu gewinnen. Das ideale Weihnachtsgeschenk! Wir verlosen insgesamt zwei Exemplare.

Beitrag zu Ende lesen

Erstellen und Exportieren von iCal-Dateien (.ics) mit Hilfe von PHP

Termin- oder Veranstaltungskalender sind schon lange keine Seltenheit mehr im Internet. Mit Hilfe von PHP können diese Termindaten auch als iCal-Datei (*.ics) auf Websites zum Download angeboten werden, ohne dass man von Hand eine solche Datei erstellen muss. Die Benutzer der Website können sich somit komfortabel diese Termine in ihren eigenen elektronischen Kalender importieren. In diesem Beitrag findet ihr das passende PHP-Snippet, um auch euren Benutzern ein iCal-Export zur Verfügung zu stellen.

Beitrag zu Ende lesen

WordPress: Admin Columns um Custom Fields erweitern

Die Verwendung von Benutzerdefinierten Feldern (Custom Fields) ist die gängige Methode um in WordPress zusätzliche Inhalte unabhängig vom Hauptinhalt zu verwalten. Viele dieser zusätzlichen Informationen können in der Übersicht der Beiträge im Backend sehr nützlich sein. Leider zeigt WordPress manuell ergänzte Benutzerdefinierte Felder nicht automatisch in der Übersicht (den. sog. Admin Columns) an. In diesem Artikel erklären wir, wie die Admin Columns um Infos aus ausgewählten Custom Fields erweitert werden.

Beitrag zu Ende lesen