kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

WordPress: Auszug (excerpt) für statische Seiten aktivieren

Der Artikelauszug von WordPress dient dazu eine kurze Zusammenfassung für Beiträge zu verfassen. Mit Hilfe des Template Tags <?php the_excerpt(); ?> kann der Auszug im gewünschten Template angezeigt werden. Ich selbst nutze den Auszug häufig um Beiträge für Suchmaschinen und Social-Media-Plattformen aufzubereiten.
Wenn ihr WordPress als CMS einsetzt, werdet ihr i. d. R. mit vielen statischen Seiten arbeiten. Auch hier bietet sich der Auszug an, um beispielsweise die internen Suchergebnisse kompakt und aussagekräftig darzustellen. Leider ist es nur möglich einen Auszug für Beiträge zu formulieren. Mit folgender Lösung aktiviert ihr <?php the_excerpt(); ?> auch für statische Seiten.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Unsere Seminar-Termine für 2018 sind online!

Jetzt Tickets sichern!

Auszug (the_excerpt) über functions.php aktivieren

Wenn ihr die Funktion direkt über das Theme aktivieren möchtet, fügt einfach folgenden Code in die functions.php eures Themes ein. Anschließend steht das Eingabefeld für den Auszug auch auf statischen Seiten zur Verfügung.

add_action( 'init', 'kb_page_excerpts' );

function kb_page_excerpts() {
  add_post_type_support( 'page', 'excerpt' );
}
Eingabefeld für den Auszug in WordPress
Eingabefeld für den Auszug in WordPress

Auszug (the_excerpt) mit Hilfe eines Plugins aktivieren

Das Hinzufügen des Auszugs für Seiten ist keine Theme-Funktion. Die Funktion sollte daher eigtl. besser als Plugin aktiviert werden, damit sie aktiv bleibt, wenn das Theme gewechselt wird. Das Plugin „Page Excerpt“ erledigt diese Aufgabe wie gewünscht.

Alternativ kann das obige Snippet auch innerhalb eines seitenspezifischen Plugins verwendet werden.

WordPress-Auszug im Backend anzeigen

Solltet ihr das Eingabefeld für den Auszug nicht finden können, öffnet zunächst die Optionen oben rechts im Backend. Achtet darauf, dass ihr euch im Editor einer statischen Seite bzw. eines Beitrags befindet. Anschließend setzt ihr den Haken bei „Auszug“.

Artikelauszug in WordPress anzeigen
Artikelauszug in WordPress anzeigen

Links / Quellen

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Unterstützung bei WordPress-Projekten

Unsere WordPress Agentur ist auf die Entwicklung maßgeschneiderter WordPress-Themes und -Websites spezialisiert. Wenn du Unterstützung bei der Planung, Gestaltung und Entwicklung eines Projekts benötigst, helfen wir gerne weiter.
WordPress-Leistungsangebot →

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

  1. Moritz

    Verfasst am 2. August 2013 um 11:20 Uhr.

    Danke für den guten Artikel. Habe bis jetzt meine Texte immer über den „more“-Button gekürzt. Was genau ist jetzt aber der Vorteil von Auszügen? Habe ein SEO-Pugin, mit dem ich Texte für Social-Media und Google seperat schreiben kann. So halte ich es für alle unterschiedlichen Bereiche individuell.

  2. Jörg

    Verfasst am 3. Oktober 2015 um 19:53 Uhr.

    Hallo!
    Kann man das auch irgendwie im Suchergebniss einbinden? Derzeit wird der ganze Content angezeigt und ich möchte nur den Auszug angezeigt haben. WIe macht man das?

    • Jonas Hellwig

      Verfasst am 5. Oktober 2015 um 10:57 Uhr.

      Hallo Jörg, du musst dazu den Loop der Suchergebnisse editieren. Diese befinden sich standardmäßig in der search.php. Siehe dazu auch folgenden Eintrag im Codex.

  3. MAyKay

    Verfasst am 20. Mai 2017 um 14:09 Uhr.

    Vielen Dank ertmal für diesen Beitrag. Leider funktioniert es weder mit der function.php noch mit dem Plugin. Es wird mir zwar der Auszug angezeigt. Allerdings wird mir dennoch der komplette Text angezeigt. Irgendwas mache ich also falsch.

    Und zwar möchte ich mir den Auszug auf der Startseite anzeigen lassen, das ist bereits im Theme integriert. Ich habe es mit dem Theme Twenty Seventeen getestet. Vielleicht kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen :).

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.