kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …


Die CSS float-Eigenschaft verstehen und anwenden

Die CSS-Eigenschaft »float« ist essentiell um die Position von Elementen auf einer Website zu steuern. Die Funktionsweise ist eigentlich nicht kompliziert, doch es können Probleme beim »Floaten« von Elementen auftreten die gerade für Anfänger nicht nachvollziehbar sind. In diesem Artikel beschreiben wir daher sowohl die grundsätzliche Handhabung als auch die Probleme. Anhand verschiedener Beispiele zeigen wir euch wie Floats kontrolliert eingesetzt werden können.

Beitrag zu Ende lesen

26 neue Tools, Scripte & Frameworks für Webdesigner – Oktober 2012

Jeden Monat erscheinen unzählige Tools, Scripte und Plugins, die dem Webdesigner das Leben erleichtern sollen. Vergangenen Monat habe ich angekündigt, alle Tools die nicht mit einem eigenen Beitrag vorgestellt wurden in einem gemeinsamen Beitrag aufzulisten. Entstanden ist so die Liste der Webdesign-Tools von September. Nun möchte ich im Oktober erneut ein paar Ressourcen zusammenfassen. Neben Frameworks und Online-Tools sind diesmal auch einige Scripte, Slideshows und Templates dabei. Viel Spaß.

Beitrag zu Ende lesen

WordPress: interne jQuery-Version über Google CDN im Footer laden

Wer jQuery in WordPress verwenden will, integriert das Script häufig manuell im Header oder Footer der Seite. Das Script wird dazu heruntergeladen, in den Website-Ordner kopiert und von dort aus verknüpft. Alternativ wird es über ein Content Delivery Network (CDN) von Google & Co. geladen.
WordPress verfügt jedoch auch über eine eigene Version von jQuery, die genutzt werden kann. Diese Version wird auch von Plugins verwendet. Wenn ihr jQuery also manuell hinzufügt, kann es passieren, dass jQuery mehrfach geladen wird. Das dauert länger und kann zu erheblichen Konflikten mit Plugins führen.

Beitrag zu Ende lesen

Die neue Quelle für Webentwickler – WebPlatform.org

Mit der Website webplatform.org wurde eine neue Anlaufstelle für Webworker geschafften. Angefangen bei den Klassikern HTML5 und CSS3 über thematische Schwerpunkte wie Animationen, Media Queries und Medienformate deckt das Projekt diverse Bereiche der modernen Webentwicklung ab. Die Community steht dabei ganz klar im Mittelpunkt. Die Inhalte werden in Form eines Blogs, diverser Foren, Tutorials und Frage/Antwort-Seiten vermittelt und von der Community ergänzt. Unterstützt wird das Projekt von den ganz Großen der Szene: Adobe, Facebook, Google, HP, Microsoft, Nokia, Mozilla, Opera und das W3C sind mit von der Partie.

Beitrag zu Ende lesen

Pagination in WordPress

In den Einstellungen von WordPress kann festgelegt werden wie viele Beiträge auf einer Seite angezeigt werden sollen. Häufig sind es ca. zehn Artikel. Wenn diese Zahl erreicht ist, blendet das WordPress-Theme eine Seitennavigation („Nächste Seite“ / „Vorherige Seite“) ein, damit der Besucher auch ältere Beiträge erreichen kann. Leider kann über diese Links keine Seite übersprungen werden. Auch ist dem Besucher oft unklar, auf welcher Seite er sich befindet. Mit einer Pagination ersetzt ihr die Standard-Seitennavigation durch eine benutzerfreundlichere Version.

Beitrag zu Ende lesen

Photoshop-Script für Webdesigner – Automatische Umwandlung von indizierten Bildern + Warnung bei Ebenenkompositionen

In einem meiner letzten Photoshop-Seminare in Bremen haben wir zwei verschiedene Probleme im Umgang mit Photoshop diskutiert. Einerseits arbeiten Webdesigner immer im RGB-Modus und müssen daher häufig GIFs oder PNGs konvertieren um die Grafik bearbeiten zu können. Andererseits kommt es regelmäßig vor, dass Ebenenkompositionen versehentlich zerstört werden. Der große (und in meinen Augen völlig unterschätzte) Vorteil von Ebenenkompositionen geht dadurch natürlich verloren.
Helge Meinhold, Team Manager Content Production bei der Bremer Web-Agentur hmmh war so nett ein Photoshop-Script zu schreiben, das diese Probleme löst.

Beitrag zu Ende lesen