kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …


WordPress: Geplante Beiträge inkl. Permalink anzeigen

WordPress bietet die Möglichkeit Beiträge zu planen und automatisch zu einem zukünftigen Zeitpunkt zu veröffentlichen. Die Funktion wird aber auch häufig dazu eingesetzt eine Kalenderfunktion zu realisieren. Stark vereinfacht funktioniert das so: Die einzelnen Termine (Beiträge) werden zunächst geplant, anschließend wird ein individueller Loop verwendet um alle Beiträge anzuzeigen die den post_status future haben. Sobald das Datum erreicht ist, ändert WordPress den Status in published, folglich verschwinden abgelaufene Termine aus dem Kalender. Auf diese Weise lassen sich sehr schön anstehende Termine, beispielsweise die Tourdaten einer Band, anzeigen. Doch leider funktionieren bei diesem Prinzip die Permalinks nicht.

Beitrag zu Ende lesen

Gridpak – Responsive Grid Generator

Mit Gridpak wurde ein neues, sehr hilfreiches Tool zur Erstellung von flexiblen Gestaltungsrastern veröffentlicht. Gridpak bietet im Gegensatz zu anderen Tools dieser Art keine vordefinierten Raster sondern unterstützt Webdesigner dabei eigene flexible Gestaltungsgrundlagen zu erstellen.
Neben der Gesamtbreite des Rasters, der Anzahl an Spalten, sowie dem Innen- Außenabstand könnt ihr mit Gridpak individuelle Breakpoints festlegen. Diese Breakpoints werden anschließend über CSS3 Media Queries angesprochen.

Beitrag zu Ende lesen

Browser-Statistik + Multi-Screen-Raster: 978 Grid System

Hilfsmittel für Responsive- bzw. Multi-Screen-Design schießen ja im Moment wie Pilze aus dem Boden. Ich zeigt euch hier so viele davon weil ich der Meinung bin, dass man nur dann das beste Tool finden kann wenn man auch eine Auswahl hat. Und abgesehen davon sind die Vorlieben und Anforderungen sehr individuell und man muss ganz einfach schauen welches Tool einem persönlich den Workflow am ehesten erleichtert.
Das 978 Grid System bietet ein flexibles Raster mit fünf vordefinierten Breakpoints. Mindestens genauso interessant sind jedoch die Browser-Statistiken die das Entwicklerteam als Grundlage für die sechs Breakpoint zu Rate gezogen hat.

Beitrag zu Ende lesen