kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Gridpak – Responsive Grid Generator

Mit Gridpak wurde ein neues, sehr hilfreiches Tool zur Erstellung von flexiblen Gestaltungsrastern veröffentlicht. Gridpak bietet im Gegensatz zu anderen Tools dieser Art keine vordefinierten Raster sondern unterstützt Webdesigner dabei eigene flexible Gestaltungsgrundlagen zu erstellen.
Neben der Gesamtbreite des Rasters, der Anzahl an Spalten, sowie dem Innen- Außenabstand könnt ihr mit Gridpak individuelle Breakpoints festlegen. Diese Breakpoints werden anschließend über CSS3 Media Queries angesprochen.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Unsere Berlin-Termine für Ende 2017 sind online!

Jetzt Tickets sichern!

Was leistet Gridpak?

Die Bedienung von Gridpak ist absolut selbsterklärend. Nachdem ihr die gewünschten Einstellungen am Raster vorgenommen habt und die Breakpoints festgelegt sind könnt ihr euch ein umfangreiches Download-Paket herunterladen. Enthalten sind neben dem generierten Stylesheet auch LESS- und PNG-Grafiken, JavaScript-Files und ein Demo-Ordner.
Die JavaScript-Dateien dienen dazu das Raster während der Entwicklung der Website einzublenden: Mit der Taste G kann das Grid im Browser ein- und ausgeblendet werden.

Weiterführende Links

Folgende Links informieren sehr gut zum Thema Gridpak. Insbesondere der Smashing Magazine Artikel gibt interessante Einblicke in das Tool.

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Unterstützung bei Responsive Design-Projekten

Unsere Agentur ist auf responsive Design spezialisiert. Wir realisieren u.a. maßgeschneiderte Websites und führen Schulungen durch. Wenn du Unterstützung bei der Planung, Gestaltung und Entwicklung einer Website im Responsive Design benötigst, helfen wir gerne weiter.
Responsive Webdesign-Leistungsangebot →

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

  1. JoLau

    Verfasst am 3. April 2012 um 17:42 Uhr.

    Danke für den Tipp. Du hattest ja im letzten Artikel das 978.gs empfohlen. Was ist nun besser? Das 978.gs oder gridpak.com?

    • Jonas Hellwig

      Verfasst am 3. April 2012 um 19:30 Uhr.

      @JoLau: das kann man so nicht beantworten. Gridpak dient ja dazu selbst ein Raster zu entwickeln. 978Grid nimmt dir das ab indem 5 Raster vordefiniert wurden. Einfacher ist es daher wahrscheinlich mit Letzterem.

  2. Alex

    Verfasst am 10. April 2012 um 14:47 Uhr.

    @JoLau: Soweit ich gesehen habe, kann man mit Gridpak nur in 20 Px-Abständen die Grids definieren. Von daher wäre es damit also nicht möglich, ein 978er Grid zu bauen. (Außer ich hab eine versteckte Option nicht nicht gefunden ;-))

  3. Arit

    Verfasst am 16. April 2012 um 16:37 Uhr.

    @alex: soweit ich das sehe, kannst du alle werte frei verändern und sowohl px als auch prozentangaben verwenden

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.