kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …


Photoshop CS6 Beta verfügbar!

Die Beta von Photoshop CS6 steht ab sofort für Windows und Mac als Download zur Verfügung. Nach der Registrierung bei Adobe (Adobe ID benötigt) kann das Programm im Umfang der späteren Extended Version getestet werden. Die fertige Version von Photoshop CS6 ist dann Bestandteil der Adobe Creative Cloud. Photoshop CS6 und Photoshop CS6 Extended werden im Handel als zwei eigenständige Programme mit unterschiedlichem Umfang verfügbar sein.

Beitrag zu Ende lesen

Photoshop CS6 mit überarbeiteten 3D-Funktionen

Zorana Gee, Photoshop Product Manager, hat im Sneek Peak #7 neue 3D-Funktionen von Photoshop CS6 Extended vorgestellt. Die 3D-Funktionen wurden in den vergangenen Photoshop-Versionen bereits mehrfach ausgebaut und erhalten nun erneut ein vollständiges Performance und Usability-Update.

Beitrag zu Ende lesen

Turn.js – Page-Flip-Effekt mit jQuery und HTML5 (und ohne Flash)

Vor einigen Jahren war der sog. Page-Flip-Effekt sehr populär um mit Hilfe von Flash digitale und realistisch anmutende Bücher zu erstellen. Der Trend flaute in den letzten Jahren zunächst ein wenig ab um dann mit der zunehmenden Verbreitung von Tablets und eBooks wieder an Beliebtheit zu gewinnen.
Und ganz in Sinne moderner Webentwicklung lässt sich der Effekt heute mit jQuery, CSS3 und HTML5 umsetzen.

Beitrag zu Ende lesen

CSS-Sprites online erstellen – Spritepad

Moderne Websites kommen um den Einsatz von CSS-Sprites nicht mehr herum. Um die Performance einer Seite zu verbessern, gehört die Technologie längst zu den Basics. Leider ist es zeitaufwändig und lästig eine Sprite zu erstellen: Zunächst müssen die gewünschten Grafiken auf der Arbeitsfläche positioniert werden, anschließend werden die Abmessungen und Koordinaten in das CSS-Dokument übernommen.
Spritepad vereinfacht (wie auch andere Tools) die Arbeit mit Sprites. Im Gegensatz zu allen anderen mir bekannten Online-Anwendungen funktioniert jedoch bei Spritepad alles genau so wie man es sich wünscht.

Beitrag zu Ende lesen

Responsinator – mobile Viewports simulieren

Der Responsinator ist ein weiteres Tools zur Simulation von Viewports für responsive Websites. Wie auch bei den meisten anderen Diensten gebt ihr eine URL ein und erhaltet als Ausgabe die Ansicht der verschiedenen mobilen Endgeräte wie iPhone, Android oder Kindle. Innerhalb der Geräte lässt sich die Website zusätzlich scrollen, so dass ihr sowohl den Falz beurteilen, als auch die vollständige Website überprüfen könnt.

Beitrag zu Ende lesen

Spiegelungen im Webdesign – Die Grundlagen als Screencast

Die Photoshop-Profis haben ein Video zum Thema "Spiegelungen" von mir veröffentlicht. In Folge 93 des Podcasts beschreibe ich die Grundlagen der Spiegelung von zweidimensionalen und dreidimensionalen Objekten, und gehe auf häufige Fehlerquellen ein. Am Beispiel des Wet-Floor-Effektes werden darüber hinaus die typischen handwerklichen Techniken beschrieben.

Das Thema Spiegeleffekte habe ich in der Vergangenheit bereits in meinem Artikel "10 Tipps zu Spiegelungen im Webdesign" behandelt. Einen fortgeschrittenen Screencast zum Thema Wasserspiegelung findet ihr hier.

Beitrag zu Ende lesen

Webdesign der 90er Jahre

Erinnert Ihr Euch noch an die "Hippie-Epoche" des Internet? An Websites mit unzähligen blinken GIF-Animationen, Regenbogen-Verläufen im Hintergrund und UFOs die den Cursor verfolgen? Wenn ihr ein wenig in Nostalgie schwelgen wollt, oder euch einfach interessiert wie private Websites der 90er Jahre häufig aussahen, werft einen Blick auf folgende Ausgrabungsstätte.

Beitrag zu Ende lesen