kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Bookmarklet: Texte einer Website im Browser editieren

Häufig möchte man seine Texte so schreiben, dass sie nicht nur verständlich und gut lesbar sind, sondern dass sie auch im Layout gut aussehen. Ein Beispiel wären Texte für verschiedene Teaser-Elemente die alle gleich lang sein sollen.
Der Pixelgangster hat vor einiger Zeit den entsprechenden JavaScript-Code veröffentlicht, mit dem der "Design Mode" im Browser eingeschaltet werden kann. Anschließend ist es möglich die Texte der Website live zu editieren. Besonders benutzerfreundlich wird diese Methode wenn ihr den Code als Bookmarklet abspeichert. Anschließend könnt ihr per Klick auf das Bookmarklet den Bearbeitungsmodus ein- und ausschalten.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Unsere Berlin-Termine für Ende 2017 sind online!

Jetzt Tickets sichern!

Bookmarklet anlegen

Erstellt ein neues Lesezeichen und ersetzt die Adresse mit dem nachfolgenden JavaScipt-Code.

Lesezeichen-Manager in Google Chrome



javascript:(

function () {
    if (document.documentElement.contentEditable === false || document.designMode === "off") {
        document.body.contentEditable='true';
        document.designMode='on';
        void 0;
    } else if (document.documentElement.contentEditable === true || document.designMode === "on") {
        document.body.contentEditable='false';
        document.designMode='off';
        void 0;
    }
})();

via stackoverflow.com

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  1. Markus

    Verfasst am 14. Februar 2012 um 10:42 Uhr.

    Ich versteh den Sinn nicht ganz, gespeichert wird ja dabei nichts?

    • Jonas Hellwig

      Verfasst am 14. Februar 2012 um 10:46 Uhr.

      @Markus: Der Sinn liegt für mich in erster Linie darin, Texte auf eine bestimmte Länge schreiben zu können. Ich arbeite beispielsweise im Moment an einer Website mit verschiedenen Teasern, die alle einen vier Zeilen langen Einleitungstext erhalten sollen. Da die Zeilenumbrüche etc. schwer einzuschätzen sind, schreibe ich die Texte dafür direkt im Browser.

  2. Markus

    Verfasst am 14. Februar 2012 um 10:53 Uhr.

    Ok dann spart man sich die Vorschau. Hab es mal abgespeichert, vielleicht kann ich es ja doch mal gebrauchen. Das noch auf Title, Tags und Content in WordPress mit Speicherung einsetzbar wär richtig genial. Suche schon lange sowas, die Plugins „gefallen“ mir aber alle irgendwie nicht.

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.