kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI â€¦

Farbfehlsichtigkeiten im Web simulieren

Zu barrierearmem Webdesign gehört neben einem optimierten Markup auch ein angepasstes Design. Auf manchen Websites existiert eine Option das Design hinsichtlich einer bestimmten Farbfehlsichtigkeit (z.B. Rot-Grün-Schwäche) zu verändern, die Farben zu invertieren oder den Kontrast zu erhöhen. In einem solchen Fall müssen natürlich verschiedene Versionen des Design entwickelt und programmiert werden.
Alternativ kann der Webdesigner auch schon bei der Erstellung des Basis-Design darauf achten, dass das Farbkonzept auch mit Farbfehlsichtigkeiten noch ausreichende Kontraste bietet. Hier springt Color Oracle ein: Das winzige Tool ermöglicht es für Live-Ansichten des Bildschirms verschiedene Fehlsichtigkeiten zu simulieren. Wie das in der Praxis aussieht zeigt der folgende Screencast.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Visual Prototyping, Responsive Design, CSS Grid & Flexbox, Sketch, Adobe XD …

Jetzt Frühbucher-Rabatte sichern!

Wenn Ihr Color Oracle verwenden möchtet, so könnt Ihr das Tool hier herunterladen:

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.