kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Photoshop CS5 Blendmodus "Unterteilen (Divide)"

In Photoshop CS5 wurde ein neuer Blendmodus namens "Unterteilen" eingefügt mit dem es unter anderem möglich ist Bilder so zu modifizieren, dass sie wie eine Bleistiftskizze o.ä wirken. Wie das ganze funktioniert möchte ich Euch kurz erklären.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Visual Prototyping, Responsive Design, CSS Grid & Flexbox, WordPress, Adobe XD, HTML & CSS Grundlagen, Website-Optimierung …

Jetzt Frühbucher-Rabatte sichern!

Ebenenblendmodus anwenden

Öffnet zunächst ein beliebiges Foto und dupliziert Cmd/Strg + J die Hintergrundebene.

Photoshop CS5 Blendmodus Unterteilen

Anschließend wählt Ihr aus dem Ebenen-Bedienfeld den Blendmodus "Unterteilen" aus. Das Bild sollte nun mehr oder weniger weiß sein.

Photoshop CS5 Blendmodus Unterteilen

Um den Effekt betrachten zu können wenden wir nun den Gaußschen Weichzeichnungsfilter mit einem geringen Radius an. Achtet darauf, dass Ihr die oberste Ebene aktiviert habt und wählt anschließend "Filter → Weichzeichnungsfilter → Gaußscher Weichzeichner". Im folgenden Dialog stellt Ihr den Radius so ein, dass der Effekt in etwa dem nachfolgenden Beispiel entspricht.

Photoshop CS5 Blendmodus Unterteilen

Wenn Ihr den Effekt mehrmals übereinander anwendet und dabei unterschiedlich starke Weichzeichnungsfilter verwendet lässt sich noch mehr Zeichnung aus dem Fotos herausarbeiten.

Photoshop CS5 Blendmodus Unterteilen

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  1. Tim

    Verfasst am 6. März 2011 um 14:08 Uhr.

    Echt coole Idee :)
    Wie meinst du das genau mit „Effekt mehrmals übereinander anwenden“ ?
    Soll ich das „Unterteilen“ dann nochmals auf die Hintergrund-Ebene anwenden? Oder auf die Ebene 1? Weil bei mir kommt es noch nicht ganz so hin wie bei dir :)

    Gruß Tim

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.