kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Gridmaker für Photoshop CS4

Wer in Photoshop häufig mit Rastern arbeitet kennt das Dilemma zu Beginn eines neuen Layouts das Raster mühsam von Hand anlegen zu müssen.
Klar, es gibt Alternativen wie zum Beispiel eine Photoshop-Vorlage von 960.gs. Aber auch das dauert manchmal einfach zu lange oder das Raster soll anhand individueller Werte erstellt werden.
Andrew Ingram hat ein Photoshop-Plugin entwickelt welches automatisch nach Angabe einiger Basiswerte das Raster erstellt. Soweit nichts Neues, Plugins dieser Art gibt es viele - dieses Plugin funktioniert jedoch einfach super und ist kinderleicht zu bedienen. Das Plugin läuft bei mir nur auf Version CS4. Für die CS5 wird aber hoffentlich sicher zeitnah ein Update bereitgestellt sobald die CS5 final veröffentlicht wurde.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Unsere Seminar-Termine für 2018 sind online!

Visual Prototyping, Responsive Design, WordPress, Adobe Muse, HTML & CSS, Website-Optimierung …

Jetzt Frühbucher-Preise sichern!

Plugin installieren

Ladet Euch einfach unter nachfolgendem Link die zwei Installationsdateien herunter und kopiert sie in Euer Photoshop Verzeichnis unter "Plug-Ins/Panels". Anschließend steht das Bedienfeld innerhalb von Photoshop unter "Fenster → Erweiterungen → GridMaker" zur Verfügung.

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. Stephan

    Verfasst am 10. Februar 2010 um 9:42 Uhr.

    Suuuuuper …. vielen Dank für diesen Tipp. Genau danach habe ich letztens gesucht. Das erleichtert doch einiges.

  2. Felix

    Verfasst am 12. Februar 2010 um 13:18 Uhr.

    Richtig gut. Leider finde ich das etwas lästig, dass er die Hilfslinien sowohl horizontal, als auch vertikal zeichnet. Hab gerade mal in den Quelltext der .jsx-Datei geschaut. Meine Fresse, wusste gar nicht, dass man so einfach mal ein Script für PS schreiben kann. Scheint alles auf JS-Basis zu sein. Mal sehen, vielleicht schreibe ich das noch um. Weitere gute Idee wäre, wenn man die Dokumentengröße zusätzlich angeben könnte und an welcher Stelle das Grid plaziert werden soll. Gut, ich betrachte das natürlich jetzt aus der Sicht eines Webdesigners – das sollte man wohl dazu sagen.

    Danke Jonas.

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.