kulturbanause Blog

Responsive Design, WordPress, Konzeption, HTML, CSS, JS & UX/UI …

Neues Google-Feature: Search Options

Google hat (vorerst nur in den USA) das Portfolio an Suchfunktionen erweitert. Neben inhaltlich oder zeitlich gefilterten Suchergebnissen stellt Google nun optional auch eine Zeitleiste (Timeline) zum Suchbegriff oder eine art MindMap (Wonder Wheel) mit verwandten Suchbegriffen dar. Somit reagiert Google auf die bald erscheinende, semantische Suchmaschine Wolfram Alpha.

Workshops und Seminare von kulturbanause

Visual Prototyping, Responsive Design, CSS Grid & Flexbox, WordPress, Adobe XD, HTML & CSS Grundlagen, Website-Optimierung …

Jetzt Frühbucher-Rabatte sichern!

Suchergebnisse filtern

Nach gestarteter Suche und einem anschließenden Klick auf "Show Options" öffnet sich in Google.com eine Seitenleiste mit unterstützenden Suchfunktionen. Die Basis-Features filtern die Ergebnisliste nach verschiedenen Inhalten. So können die Ergebnisse nun auf Videos, Diskussions- und Forenbeiträge oder Rezensionen eingeschränkt werden. Darüber hinaus kann das Veröffentlichungsdatum des gesuchten Inhalts eingegrenzt werden. Hier hat der User die Wahl alle Ergebnisse chronologisch anzeigen zu lassen oder die Ergebnisse erneut einzuschränken. Es können Zeitintervalle von 24 Stunden, 7- oder 365 Tagen festgelegt werden. Warum dieses Feature als neu gepriesen wird ist mir unklar. Die erweiterte Suche von Google konnte es schon immer.

Timeline

Die Zeitleiste ist ein tolles Feature! Mit Ihr lassen sich Suchergebnisse gezielt auf einen bestimmen Zeitraum eingrenzen. Darüber hinaus wird die Anzahl der gefundenen Websites in der Zeitleiste grafisch dargestellt. Intuitiv kann anschließend das Jahr und der Monat ausgewählt werden. Die Ergebnisliste befindet sich unterhalb der Zeitleiste und verändert sich live wenn Ihr einen anderen Zeitraum festgelegt habt. Ich denke, dass insbesondere für politische Recherchen zu alltäglichen Themen dieses Feature eine deutliche Arbeitserleichterung sein dürfte.

Wonder Wheel

Das Wonder Wheel erinnert auf den ersten Blick an eine Art Mind Map und funktioniert auch ganz ähnlich. Nachdem ein Suchbegriff eingegeben wurde und das Feature aktiviert ist, stellt Google verwandte Suchbegriffe kreisförmig um das eigentliche Suchwort herum an. Klickt man nun auf einen verwandten Begriff, so entstehen um diesen herum wiederum verwandte Suchbegriffe. So lässt sich eine schwammig formulierte oder unsichere Suche immer weiter verfeinern. Vor allem wenn man sich in einem Thema nicht auskennt, könnte dieses Feature die Suche erheblich vereinfachen.

Offizielles Video

Fazit

Ich denke, dass für Menschen die jeden Tag gezielt mit Google arbeiten die neuen Funktionen sehr sinnvoll und vor allem zeitsparend sind. Allerdings unterstelle ich jetzt einfach mal, dass Otto Normalverbraucher nicht einmal die Sonderfunktionen von Google im Suchfeld oder die erweiterte Suche ausreichend kennt um sie sinnvoll nutzen zu können. Ob die neuen Features sich daher in der breiten Masse durchsetzen werden bleibt abzuwarten.
Was glaubt Ihr? Setzen sich die neuen Funktionen durch? Haltet Ihr sie für sinnvoll?

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Dieser Blog lebt vom Feedback der Besucher! Also los, mach mit!
Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare die mit dem Inhalt dieses Beitrags nichts zu tun haben, gelöscht werden.