Screencasts

Screencasts sind Videos, bei denen der Bildschirminhalt aufgezeichnet wird. Sie werden eingesetzt, um komplexe Sachverhalte (z.B. das Erlernen von Photoshop oder einer Programmiersprachen) leicht verständlich abzubilden.

Screencast: Wassertropfen mit Photoshop erstellen

wassertropfen-photoshop

Wassertropfen können im Webdesign, wie auch in der Werbung, ein mächtiges Gestaltungselement sein. Verwenden wir Wassertropfen z.B. in Kombination mit der Abbildung von Lebensmitteln oder Getränken, so wirkte das Produkt frisch, kühl und vital. Was wäre die berühmte Coca-Cola-Flasche ohne Wassertropfen? In diesem Screencast möchte ich euch zeigen wie einfach es ist in Photoshop Wassertropfen zu zeichnen.

Beitrag zu Ende lesen

Screencast: 3D-Text mit Repoussé in Photoshop CS5

photoshop-cs5-repousse-3d

Auf Photoshop-Profis wurde mit Folge 52 erneut ein Video von mir veröffentlicht. In dieser Folge zeige ich wie ihr mit Hilfe des 3D-Dialogs "Repoussé" von Photoshop CS5 Extended, sehr schnell einen ansehnlichen 3D-Text erstellen könnt. In etwa neun Minuten Spielzeit gehe ich auf die Basics des Dialogs ein und erkläre wie Ihr aus einer Textebene ein 3D-Objekt erstellt, texturiert und beleuchtet.

Die Photoshop-Profis beschrieben den Inhalt des Videos so:

Photoshop Extended bietet Ihnen auch die Möglichkeit, 3D-​Texte zu erzeugen. In dieser Folge der »Photoshop-Profis« zeigt Ihnen Jonas Hellwig, wie Sie ein 3D-​Objekt erstellen, ausleuchten, texturieren und rendern. Als Ergebnis erhalten Sie einen Schriftzug mit modernen 3D-​Effekten, den Sie zur Gestaltung Ihrer Webseite verwenden können.

Beitrag zu Ende lesen

Screencast: Futuristische Navigation mit Oberflächenglanz

navigationsleiste-glanz

Die Photoshop-Profis haben in Folge 48 erneut einen Screencast zum Thema Webdesign von mir veröffentlicht.
In diesem 14-minütigen Video-Tutorial beschreibe ich wie Ihr mit Grundformen und Verläufen eine futuristische anmutende "Web 2.0"-Navigationsleiste entwerfen könnt.
Die Online-Redakteure von Photoshop-Profis beschreiben den Inhalt des Videos wie folgt:

Sie können mit Photoshop auch eigene Navigationselemente für Webseiten entwerfen. Jonas Hellwig erklärt Ihnen in dieser Folge der »Photoshop-Profis«, wie Sie eine Navigationsleiste mit Glanz- und Glüh-Effekten sowie abgerundeten Ecken komplett in Photoshop gestalten. Dabei zeigt er Ihnen gleich zwei verschiedene Wege, um einen Oberflächenglanz in Photoshop zu simulieren.

Video anschauen

Screencast: Stift-Icon entwerfen mit Photoshop

photoshop-stift-icon

Auf dem hauseigenen Video-Blog "Photoshop-Profis" hat der Galileo-Verlag einen Screencast von mir veröffentlicht. In diesem 13 Minuten langen Video schaut Ihr mir bei der Erstellung eines Buntstift-Icons mit Photoshop CS5 über die Schulter. Ich arbeite in diesem Beispiel mit diversen Verlaufsüberlagerungen und einem Smart-Object.
Galileo Press schreibt folgendes über den Inhalt dieses Screencasts:

Anhand eines Buntstift-Icons zeigt Ihnen Jonas Hellwig in dieser Folge der »Photoshop-Profis«, wie Sie mit Photoshop individuelle Icons und Symbole gestalten können. Im ersten Schritt zeichnen Sie mit Hilfslinien und dem Pfad-Werkzeug die Form und füllen sie anschließend mit Farbe. Zum Schluss setzen Sie Glanzlichter und Schatten ein, um die Plastizität des Objekts zu unterstreichen. Für eine möglichst realistische Ausleuchtung sorgen außerdem gezielte Verlaufsüberlagerungen.

Beitrag zu Ende lesen

Photoshop: Wasserspiegelungen mit Verschiebungsmatrix

wasserspiegelung-photoshop

Spiegelungen sind ein wichtiges Gestaltungsmittel. Insbesondere im Webdesign wird der sogenannte Wet-Floor-Effekt gerne verwendet um einen hochwertigen und sauberen Eindruck zu erzeugen. Allerdings sollte der Effekt dezent eingesetzt werden denn der Glossy-Trend ist vorbei und stark glänzende Objekte und Flächen wirken schnell billig statt hochwertig. Und nicht nur im Webdesign werden Spiegelungen gerne verwendet. Insbesondere in Illustrationen oder naturalistischeren Abbildungen sind sie unverzichtbar um ein realistisches Gesamtbild zu simulieren.
In diesem Screencast möchte ich Euch zeigen wie einfach es ist mit Hilfe einer Verschiebungsmatrix eine wellige Wasseroberfläche zu simulieren. Die generellen Basics im Bezug auf Spiegelungen habe ich bereits in einem früheren Beitrag erklärt.

Beitrag zu Ende lesen

Photoshop-Profis-Screencast: Eigene Bedienfelder erstellen

photoshop-profis-folge40

Auf Photoshop-Profis.de - der Screencast-Website von Galileo Press - wurde heute ein Video von mir veröffentlicht. In ca. zehn Minuten Spielzeit zeige ich Euch wie einfach Ihr eigene Bedienfelder für Photoshop CS5 herstellen könnt. Die Vorgehensweise demonstriere ich an einem Beispiel aus dem Webdesign: Ich fasse alle für mich relevanten Arbeitsschritte beim Button-Design in einem Bedienfeld zusammen und teste es anschließend in Photoshop.
Darüber hinaus gehe ich am Beispiel von Twitter auch auf die Integration von Websites in Photoshop ein.

Beitrag zu Ende lesen

Photoshop-Screencast: Arbeiten mit dem Skriptereignis-Manager

skriptereignis-manager-photoshop

Ihr kennt doch sicher auch die ein oder andere Arbeit die Ihr in Photoshop überhaupt nicht leiden könnt und dennoch häufig erledigen müsst. Eine große Hilfe sind hier natürlich bereits die Aktionen mit denen Ihr Arbeitsvorgänge aufzeichen könnt um sie nicht andauernd wiederholen zu müssen. Mit dem Photoshop Skriptereignis-Manager könnt Ihr diese Aktionen nun an bestimmte Photoshop-Funktionen koppeln und somit vieles vollständig automatisieren.
In diesem vierminütigen Screencast möchte ich Euch die Funktionsweise an einem praktischen Bespiel verdeutlichen.

Beitrag zu Ende lesen