Bitte RSS-Feed updaten!

rss-icon

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben dürften, stellt Google den Dienst die API des Dienstes Feedburner zum 20. Oktober 2012 ein. Die Feeds können dann also nicht länger empfangen werden. Ich verlinke die Feedburner-URL zwar bereits seit über zwei Jahren nicht mehr, dennoch dürften einige treue Stammleser noch den uralten Feedburner-Feed abonniert haben. Aus diesem Grund findet ihr auch auf diesem Blog nun die aktuelle Feed-URL, mit der Bitte den Feed im Reader eurer Wahl zu aktualisieren.

Die Adresse des Feeds lautet:
http://blog.kulturbanause.de/feed

Beitrag zu Ende lesen

WordPress Post-Thumbnails aus RSS-Feed auslesen. preg_match und Regular Expressions

wordpress-rss-feed

Ab und zu möchte man den RSS-Feed seines WordPress Blogs auf einer anderen Seite einbinden, um dort beispielsweise die neuesten fünf Beiträge zu bewerben. Der RSS-Feed ist schnell ausgelesen, ein Problem sind häufig die Post-Thumbnails der Artikel.
Die Artikelbilder werden von WordPress nicht in den Feed übertragen. Um die Post-Thumbnails dennoch im Feed anzuzeigen, wird häufig in der functions.php ein Snippet eingefügt das die Bilder in den Inhaltsbereich des Feeds lädt. Da sich die Bilder dann allerdings zusammen mit dem Text und anderen Bildern in einem Feed-Element befinden, ist schwierig sie gezielt auszulesen.

Beitrag zu Ende lesen

RSS-Feed von WordPress auslesen

rss-icon-logo

Den RSS-Feed von Websites auszulesen ist eine einfach Möglichkeit um externe Inhalte in die eigene Seite zu übertragen. Wenn Ihr beispielsweise ein Blog und ein Portfolio mit WordPress (oder einem anderen CMS) umgesetzt habt könnte es durchaus sinnvoll sein auf dem Blog das neuste Projekt des Portfolios anzuzeigen und im Portfolio auf den neuesten Artikel des Blogs hinzuweisen.
Für genau diesen Zweck habe ich per Zufall eine Lösung entdeckt.

Beitrag zu Ende lesen

W3C Unicorn: HTML, CSS, Feed & Mobile Validator

unicor

Der W3C hat einen neuen (?) Validierungs-Dienst namens Unicorn gestartet. Mithilfe dieser Seite könnt Ihr Eure Website mit nur einem Klick nach allen gängigen Kriterien validieren. Bisher waren mehrere Besuche notwendig. Unicorn validiert sowohl HTML als auch CSS und den (RSS-)Feed. Auch Barrierearmut und mobile Unterstützung könnt Ihr überprüfen lassen.