HTML

HTML5 (Hypertext Markup Language) ist eine Auszeichnungssprache, mit der die Inhalte eines Dokuments strukturiert und semantisch ausgezeichnet werden. Typische Elemente sind Überschriften, Textabsätze, Links, Listen, Bilder etc. HTML5 ist eine vom W3C noch nicht fertiggestellte Weiterentwicklung von HTML 4.01 und XHTML. Die Sprache wird dennoch bereits produktiv genutzt; in diesem Zusammenhang ist von einem „offenen Standard“ die Rede. Die verschiedenen Elemente eines HTML-Dokuments werden mit CSS gestaltet.

Erweiterte Kontaktdaten in der humans.txt

humans-txt

Vergangene Woche bin über die Idee zu einer humans.txt für Websites gestolpert. Im Gegensatz zur robots.txt mit deren Hilfe Suchmaschinen-Bots weitere Informationen erhalten dient die humans.txt den Menschen die eine Website besuchen. In der Textdatei werden Informationen zum Ersteller der Website festgehalten. Ein Hauptgrund ist, dass der Auftraggeber - also der Besitzer der Website - häufig nicht erlaubt, dass der Designer oder Programmierer sich im Impressum oder gar im dem Footer einer Website verewigt. Hier soll die humans.txt Abhilfe schaffen und getrennt vom Code der Website eben jene Informationen abbilden. Das Textformat wurde gewählt weil es sehr einfach in der Handhabung ist.

Beitrag zu Ende lesen

Conditional Comments

conditional-comment

Um einen HTML-Abschnitt ausschließlich im Internet Explorer auszuführen existieren die sog. Conditional Comments (bedingte Kommentare). Mit Ihrer Hilfe ist es möglich gezielt bestimmte Versionen des IE anzusprechen oder zu ignorieren. Es ist sogar möglich den Code nur für Internet Explorer größer oder kleiner einer bestimmten Version auszugeben. Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt.

Beitrag zu Ende lesen

WordPress Snippets

wp-snippets

Mit WPSnippets ist vor Kurzem eine Microsite online  gegangen die mehr oder weniger bekannte WordPress Hacks, Tipps und Snippets aggregiert. Die Seite wird regelmäßig erweitert und bietet somit eine schöne Quelle an Code-Schnipseln die Ihr sofort in Euer Theme einbauen könnt.

Beitrag zu Ende lesen

HTML5, CSS3 und SVG Export aus Illustrator

illustrator-icon-logo

In den Adobe Labs wurde ein neues Illustrator CS5-Plugin veröffentlicht was es ermöglicht in Illustrator erstellte Grafiken als HTML5 Canvas, CSS3 oder SVG-Grafiken zu exportieren.
Dieses Plugin ist meiner Ansicht nach ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Auch für Photoshop wurden in der Vergangenheit "HTML-Layers" diskutiert die es ermöglichen sollen grafische Stile direkt webfähig zu exportieren und somit den Workflow zu beschleunigen.

Das Illustrator Plugin kann in den Labs heruntergeladen werden.

Was haltet Ihr von Plugins dieser Art, sei es in Illustrator oder in Photoshop?

W3C Unicorn: HTML, CSS, Feed & Mobile Validator

unicor

Der W3C hat einen neuen (?) Validierungs-Dienst namens Unicorn gestartet. Mithilfe dieser Seite könnt Ihr Eure Website mit nur einem Klick nach allen gängigen Kriterien validieren. Bisher waren mehrere Besuche notwendig. Unicorn validiert sowohl HTML als auch CSS und den (RSS-)Feed. Auch Barrierearmut und mobile Unterstützung könnt Ihr überprüfen lassen.

Sensationelle HTML5-Demos

html5-logo-icon

Die Diskussion um HTML5 und Flash ist in vollem Gange und dürfte Euch sicher nicht entgangen sein. Nun haben die ersten Portale damit begonnen Ihre Video-Inhalte von Flash auf HTML5 umzustellen oder zumindest eine HTML5-Beta Version alternativ für iPad und Co anzubieten. Doch HTML5 kann noch viel mehr! Höchste Zeit sich mit einigen überaus sehenswerten HTML5-Beispielen zu befassen. Viel Spass!

Beitrag zu Ende lesen

Photoshop-Farben als Hexadezimalwert/HTML kopieren

color-als-hex

Wenn Ihr innerhalb von Photoshop eine Farbe mittels Pipette aufnehmen wollt um Sie anschließend als Hexadezimalwert in Eurem CSS-Code einzubinden so war der bisherige Weg (bis CS5) recht mühselig. Entweder Ihr habt bei eingeblendetem Info-Bedienfeld und zwei Monitoren (alternativ gutem Gedächtnis) den Code abgeschrieben oder aber Ihr habt einen Umweg über den Color Picker genommen, Euch dort den Hex-Code herauskopiert und anschließend im CSS-Code wieder eingefügt. Klar, mit ein wenig Übung sind beide Varianten eine Frage von zwei Sekunden … aber jetzt es geht auch in einer.

Beitrag zu Ende lesen