Data Driven Images mit Photoshop und Excel

excel-to-photoshop

Designer müssen häufig eine große Anzahl an Dateien erstellen die sich zwar inhaltlich unterscheiden, vom verwendeten Raster oder der Gestaltung jedoch weitestgehend gleich bleiben sollen.
Als Beispiel sei hier eine Einladungskarte genannt, die über individuelle Namen und Anschriften verfügt. Alle Dateien einzeln in Photoshop zu erstellen ist ein zeitaufwändiger und langweiliger Arbeitsprozess den wir natürlich vermeiden wollen. Mit Microsoft Excel sowie der Möglichkeit in Photoshop Variablen zu verwenden lässt sich ein automatisierter Prozess starten der alle unliebsamen Aufgaben für uns erledigt.
Wie das im Handumdrehen funktioniert zeige ich Euch in diesem Screencast mit anschließender Checkliste zur Nachbereitung. Viel Spass mit Data Driven Images und einer weitestgehend unbekannten Funktion in Photoshop!

Beitrag zu Ende lesen