Double-Content mit Canonical-Attribut verhindern

html

Dr. Web hat gestern einen interessanten Artikel zum Thema Double-Content veröffentlicht. Mittels Canonical-Relation-Attribut kann dieser (für Suchmaschinen) verhindert werden, sprich der Webdesigner kann selbst entscheiden welche Domain für Google und Co. als Hauptdomain gelten soll.
Durch die Implementierung des Snippets im head der Seite kann Google zufolge Downranking aufgrund von Double-Content verhindert werden. Wir werden sehen.

<link rel="canonical" href="http://www. ...">

Photoshop CS4 für Webdesigner

photoshop-cs4-fuer-webdesigner

Bisher war in diesem Blog über mein neustes Projekt nichts zu lesen. Lediglich auf Twitter konnte man den ein oder anderen Hinweis erhaschen. Nun darf ich mit Stolz und Freude ankündigen, dass mein Buch "Photoshop CS4 für Webdesigner" ab heute im Handel und bei Amazon erhältlich ist!
"Photoshop CS4 für Webdesigner" behandelt alle Themen rund um die Planung, Gestaltung und Umsetzung von modernen Websites. Hierbei habe ich die Theorie auf ein notwendiges Minimum reduziert und den Schwerpunkt in über 50 Praxisworkshops und einem Buchprojekt auf den viel interessanteren Designprozess konzentriert. In erster Linie geht es mir darum die grafische Qualität von Websites zu steigern, nötige Grundlagen und Gestaltgesetze zu vermitteln und einen Einblick in meinen täglichen kreativen Workflow zu geben. Selbstverständlich werden hierbei die sinnvollen neuen Funktionen von Photoshop CS4 voll ausgereizt.
Neben der Umsetzung des Buchprojektes in HTML und CSS erkläre ich auch die Erstellung eines individuellen WordPress-Themes anhand eines praxisnahen Beispiels.

Beitrag zu Ende lesen

Firebug für Internet Explorer, Safari & Opera

firebug-icon-logo

Wer sich bisher immer geärgert hat, dass Firebug nur im Firefox funktioniert der hat nun allen Grund zur Freude! Mit Firebug Light kann der unverzichtbare Web-Development-Helfer auch im Internet Explorer (IE), Safari und Opera aktiviert werden. Das ist besonders praktisch, da für gewöhnlich im Internet Explorer einiges mehr an Bugfixing notwendig ist als im Firefox.
Dies alles ist zwar nicht wirklich neu, aber besser man erfährt es spät als nie.

Beitrag zu Ende lesen

Mozilla Open Web Tools Directory

mozilla-web-directory-2

Mozilla hat einen neuen Dienst in Netz gestellt der sich Open Web Tools Directory nennt. Auf dieser Seite finden sich fast alle bekannten Open Source Web Tools die Webdesigner und Developer für Ihre Arbeit brauchen. Die Seite sieht recht schick aus, schweben doch alle Icons der Tools im Weltall herum. Leider läuft das Ganze bei mir aktuell noch nicht richtig flüssig. Beachtet bitte, dass für diese Seite ein moderner Browser benötigt wird der das HTML canvas Element unterstützt.
Alles in allem eine nette Idee von Mozilla, wenngleich verbesserungswürdig.

Beitrag zu Ende lesen

Wie erfahren Sehbehinderte das Internet?

barrierearmes-internet

Vier Sehbehinderte geben in einem sehr interessanten Interview Einblicke in Ihr Leben mit dem Internet, weisen auf Nachteile hin und erzählen welche Hilfmittel genutzt werden um das Web zu erkunden.
Im Hinblick auf gutes Markup und barrierefreies, bzw. -armes Internet ein absoluter Pflicht-Artikel!

Wie sieht man als Blinder das Internet?

Demo-Bericht: Protypo in Düsseldorf

protypo-demo

Wie angekündigt fand heute in Düsseldorf die Protypo-Demonstration statt. Ich war natürlich dabei und schildere Euch einfach mal wie die Aktion so abgelaufen ist.
Für diejenigen unter Euch die von der Demo bisher noch nichts mitbekommen haben: Die Protypo ist eine Aktion im Rahmen der Lehrveranstaltung der FH Düsseldorf und ist als Projekt zum Thema "Botschaften über Typografie" zu betrachten. Ich finde die Aktion spitze und habe mich daher gerne beteiligt.

Beitrag zu Ende lesen

Hurenkinder haben immer das letzte Wort – Protypo

protypo

Am Samstag den 4.7.2009 findet in Düsseldorf die Protypo-Demo statt.
Die von Studenten der Düsseldorfer FH organisierte Demonstration für bessere typografische Verhältnisse in Deutschland startet um 12:30 Uhr am Graf-Adolf-Platz (bei mir um die Ecke), führt dann über die Königsallee durch die Altstadt bis zum Burgplatz am Rhein. Veranstaltungsende ist für 14:00 Uhr an den Rheintreppen angekündigt.

Die Idee finde ich einfach nur großartig, darüber hinaus kenne ich einige Organisatoren - wenn auch nur flüchtig - persönlich. Ich hoffe sehr auf eine rege Teilnahme und viele nette Leute!
Wer sich umfangreich über das Projekt und die Demo informieren will kann dies auf der entsprechenden Website tun. Ich sage nur noch:

"fight for your right - neue helvetica light!"

Beitrag zu Ende lesen