WooCommerce-Telefonnummer nicht als Pflichtfeld kennzeichnen

woocommerce-phone-required

WooCommerce, die beliebte eCommerce-Erweiterung für WordPress, bindet das Eingabefeld für die Telefonnummer als Pflichtfeld ein. Während des Bezahlvorgangs muss der potenzielle Kunde daher die Telefonnummer zwingend angeben. Das führt schnell zu Kaufabbrüchen. In diesem Beitrag findet ihr ein Code-Snippet, mit dem ihr das Pflichtfeld entfernt. Die Telefonnummer ist anschließend nicht mehr zwingend erforderlich, kann aber noch eingegeben werden.

Beitrag zu Ende lesen

Beitragsbild (Post Thumbnail) für einzelne Post-Types entfernen

beitragsbild-wordpress-editor

WordPress bietet die Möglichkeit einzelnen Inhalten ein sog. Beitragsbild (früher Artikelbild, engl. »Post Thumbnail«) zuzuweisen. Die Option steht sowohl für Beiträge, als auch für statische Seiten und Custom Post Types zur Verfügung, muss allerdings manuell aktiviert werden.
Sobald die Funktion aktiv ist, kann mit einem speziellen Template Tag das Bild auf der Website angezeigt werden. Leider wird im Backend das Bedienfeld zum Hochladen des Bildes auch dann angezeigt, wenn der entsprechende Beitragstyp (z. B. eine statische Seite) das Bild gar nicht anzeigt. Das kann bei Kunden leicht zur Verwirrung führen, weshalb es sinnvoll ist das Bedienfeld für entsprechende Inhalte zu deaktivieren.

Beitrag zu Ende lesen

Standard-Widgets von WordPress entfernen

wordpress-widget-menu

WordPress bietet von Haus aus bereits ein paar Standard-Widgets wie den Kalender, die Suche, oder eine Tag Cloud an. Doch nur in den seltensten Fällen werden wohl alle Widgets benötigt. Je nach Projekt, kann es sogar störend sein, wenn ein Kunde die Möglichkeit hat auch nicht sinnvolle Widgets zu aktivieren. In diesem Zusammenhang ist es hilfreich überflüssige Standard-Widgets zu deaktivieren.

Beitrag zu Ende lesen

WordPress: Permalink der übergeordneten Seite (Page Parent) ausgeben

wordpress-sitemap

Wenn ihr WordPress als CMS und nicht als reine Blogging-Software einsetzt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihr eine hierarchische Navigation mit hoher Verschachtelungstiefe erstellen müsst. Damit sich eure Besucher trotz komplexer Navigation auf der Website zurecht finden, wird in der Seitenleiste häufig eine weitere Navigation abgebildet. In diesem Zusammenhang habe ich bereits einige Snippets veröffentlicht, mit deren Hilfe ihr u.a. die Child-Pages oder den Titel der übergeordneten Seite anzeigen könnt. Ihr könnt auch testen, ob die aktuelle Seite Kind-Elemente besitzt, oder ob sie selbst Parent und/oder Child-Page ist. In diesem Beitrag archiviere ich das Snippet um den Permalink zur übergeordneten Seite auszugeben.

Beitrag zu Ende lesen

IDs von Seiten und Beiträgen im WordPress-Backend anzeigen

wordpress-id

Alle Beiträge und Seiten in WordPress besitzen eine ID, anhand derer sie in der Datenbank identifiziert werden können. Je nach Komplexität des Themes, oder beim Einsatz spezieller Widgets und Plugins benötigt ihr diese Nummer um auf die entsprechenden Inhalte verweisen zu können. Ärgerlich ist, dass die IDs innerhalb des Administrationsbereichs nicht sichtbar sind. Ihr müsst die ID mühsam anhand der Ziel-Adresse des »Bearbeiten-Links« ablesen. Mit folgendem Snippet werden die IDs im Backend permanent angezeigt.

Beitrag zu Ende lesen

Anklickbare Telefonnummern – Telefonate, FaceTime- oder Skype-Anrufe direkt über die Website ermöglichen

Klickbare Telefonnummern

Viele Geräte mit denen Websites besucht werden sind zum Telefonieren oder Video-Chatten geeignet. Um einem Anwender, der beispielsweise mit seinem Smartphone die Website besucht, die Kontaktaufnahme so einfach wie möglich zu machen, sollten Telefonnummern anklickbar sein. Telefonate, FaceTime- oder Skype-Anrufe lassen sich ohne großen Aufwand komfortabel einrichten.

Beitrag zu Ende lesen

Content Choreography mit caption-side: bottom;

caption-side-css

Das HTML-Element <caption> beschreibt den Inhalt einer Tabelle. Leider wird das dazugehörige align-Attribut in HTML5 nicht länger unterstützt. Doch wir haben mit CSS die Möglichkeit einem HTML-Element das Verhalten bestimmter Tabellen-Elemente zuzuweisen. Im Umfeld von Content Choreography ist hier die Eigenschaft caption-side interessant. Mit ihr können zwei aufeinander folgende Inhalte getauscht werden – und das funktioniert in allen relevanten Browsern funktioniert in allen modernen Browsern, außer dem Internet Explorer.

Beitrag zu Ende lesen