Illustrator-Objekte NICHT am Pixelraster ausrichten

illustrator-logo-vektor

Adobe Illustrator wird dank SVG & Co. auch für Webdesigner ein immer wichtigeres Werkzeug. Wenn Ihr nun – beispielsweise im Rahmen einer Retina-Optimierung – eure Pixelgrafiken nachträglich auch als Vektorgrafik konstruieren möchtet, kann es sich als sehr lästig erweisen, dass horizontale und vertikale Pfadsegmente in Illustrator CC standardmäßig auf ganzen Pixeln einrasten. Normalerweise können Vektoren nämlich frei positioniert werden; was es euch ermöglicht deutlich filigranere Formen zu zeichnen.

Modernes Webdesign

Neue Workflows, Techniken und Designideen – inkl. Rapid Prototyping, Responsive Design und Sass.

In unserem Shop kaufen
Signierte DVD, keine Versandkosten

Bei Amazon bestellen
Standard-Version

An Pixelraster ausrichten

Die Einstellung kann in Illustrator über das Transformieren-Bedienfeld ein- bzw. ausgeschaltet werden. Öffnet zunächst über „Fenster → Transformieren“ das entsprechende Bedienfeld. Anschließend deaktiviert ihr die Option „Neue Objekte an Pixelraster ausrichten“.

Objekte am Pixelraster ausrichten – Illustrator CC
Objekte am Pixelraster ausrichten – Illustrator CC

Die gleiche Einstellung erreicht ihr übrigens auch über den Link „Tranformieren“ direkt in der Optionsleiste.

Pfade & Pixelraster in Photoshop

Auch in Photoshop kann es zu einem ähnlichen Problem kommen, insbesondere wenn ihr Pfade zuerst in Photoshop zeichnet und sie anschließend über „Exportieren → Pfade -> Illustrator“ als Illustrator-Dokument exportiert.
Wie ihr das Problem in Photoshop in den Griff bekommt, habe ich in meinem Artikel „Vektoren in Photoshop CS6 NICHT am Pixelraster ausrichten“ bereits erklärt.