Platzierte Smartobjekte nicht automatisch skalieren – Photoshop-Tipp

kulturbanause-photoshop-smartobjekt

Die Smartobjekte von Photoshop sind meist eine große Hilfe, doch ab und zu sind sie lästig. Wenn ihr beispielsweise ein Pixelbild in einem anderen Dokument platzieren wollt, konvertiert Photoshop die Grafik zunächst in ein Smartobjekt, und skaliert sie anschließend auf die Größe der Arbeitsfläche. Das kann praktisch sein, muss aber nicht. Zum Glück könnt ihr das Verhalten beeinflussen.

Modernes Webdesign

Neue Workflows, Techniken und Designideen – inkl. Rapid Prototyping, Responsive Design und Sass.

In unserem Shop kaufen
Signierte DVD, keine Versandkosten

Bei Amazon bestellen
Standard-Version

Voreinstellungen anpassen

In den Voreinstellungen von Photoshop findet ihr zwei Punkte die in diesem Zusammenhang wichtig sind. Unter „Voreinstellungen → Allgemein“ gibt es eine Liste von Optionen. Hier könnt ihr folgende Einstellungen festlegen:

Bild beim Platzieren skalieren
Legt fest, ob die Größe von Bildern beim Platzieren angepasst wird
Rasterbilder als Smartobjekt ablegen oder ziehen
Bestimmt, ob beim Platzieren eines Rasterbilds in einem Dokument ein Smartobjekt erstellt wird. Gilt nicht für die Platzierung von Vektor- oder Videodateien.
In den Voreinstellungen kann festgelegt werden, ob platzierte Objekte als Smartobjekt eingefügt werden. Zusätzlich kann die automatische Skalierung deaktiviert werden.
In den Voreinstellungen kann festgelegt werden, ob platzierte Objekte als Smartobjekt eingefügt werden. Zusätzlich kann die automatische Skalierung deaktiviert werden.