Navigationspunkte im WordPress-Backend ausblenden und umbenennen

wordpress-menu-individualisieren

Wenn ihr WordPress für Kundenprojekte einsetzt, ist das Backend häufig umfangreicher als es für die Bedürfnisse des Kunden notwendig ist. Damit im Dashboard nur die Navigationspunkte auftauchen die der Kunde auch wirklich benötigt bietet es sich an ein paar Anpassungen vorzunehmen. In diesem Beitrag möchte ich euch verschiedene Snippets, Links und Plugins vorstellen mit denen ihr das Dashboard individualisieren könnt.

Trainings für Unternehmen und Privatpersonen

Wir machen dich fit für die Zukunft des Web! In unseren Seminaren und Workshops lernst du wie moderne Websites entstehen.

Infos zu Inhouse-Seminaren
Infos zu öffentlichen Terminen

Verschiedene Lösungsansätze

Bevor ihr Änderungen am WordPress-Theme vornehmt oder ein Plugin verwendet solltet ihr prüfen ob die Standard-Benutzerverwaltung von WordPress nicht bereits zum Ziel führt. Wenn für den Kunden beispielsweise nur die administrativen Menüeinträge versteckt werden sollen, bietet es sich an eine schwächere Benutzerrolle (z.B. den Redakteur) zu verwenden.


WordPress-Plugin: Admin Menu Editor

Eine weitere Möglichkeit das Backend abzuspecken ist der Einsatz eines Plugins wie Admin Menu Editor oder WPlite. Mit diesem Plugin können unerwünschte Menüpunkte und Boxen ausgeblendet werden. Inwiefern sich hier ein Plugin anbietet ist wohl abhängig von der Art der Anpassung die ihr vornehmen wollt.

Zuletzt besteht noch die Möglichkeit die Anpassungen selbst über die functions.php des Themes vorzunehmen. Für diesen Weg möchte ich euch zwei Snippets vorstellen.

Navigationspunkte ausblenden

Wenn ihr Navigationspunkte ausblenden möchtet, kopiert das folgende Snippet in die functions.php eures Themes. Alle Menüeinträge innerhalb des Arrays werden entfernt.

/* Navigationspunkte aus dem WordPress-Dashboard entfernen */ 
function remove_menus () {
global $menu;
		$restricted = array(__('Artikel'), __('Mediathek'), __('Links'), __('Seiten'), __('Kommentare'), __('Design'), __('Plugins'), __('Benutzer'), __('Werkzeuge'), __('Einstellungen'));
		end ($menu);
		while (prev($menu)){
			$value = explode(' ',$menu[key($menu)][0]);
			if(in_array($value[0] != NULL?$value[0]:"" , $restricted)){unset($menu[key($menu)]);}
		}
}
add_action('admin_menu', 'remove_menus');

Dashboard Menüpunkte umbenennen

Wenn Ihr Menüpunkte umbenennen möchtet könnt ihr dafür folgendes Snippet verwenden und einzelne Wörter per str_replace ersetzen. Die Ersetzung findet dann allerdings immer global im gesamten Menü statt, auch in den Untermenüs.

Kopiert folgenden Code in die functions.php des Themes. Anschließend legt ihr immer fest welche Zeichenkette mit welchem Wort ersetzt werden soll. Im nachfolgenden Beispiel ersetzen wir „Artikel“ mit „Blog-Beiträge“.

/* Gezielte Wörter im WordPress-Dashboard-Menü umbenennen */ 
function kb_rename_dashboard_menu( $kb_rename_item ) 
{  
    $kb_rename_item = str_replace( 'Artikel', 'Blog-Beiträge', $kb_rename_item );
    $kb_rename_item = str_replace( 'artikel', 'blog-beiträge', $kb_rename_item );
    return $kb_rename_item;
}

add_filter( 'gettext', 'kb_rename_dashboard_menu' );
add_filter( 'ngettext', 'kb_rename_dashboard_menu' ); 

Zum Thema

Wenn ihr gezielt einen einzelnen Menüpunkt umbenennen möchtet, oder die Anordnung der Navigationspunkte umstellen wollt, könnt ihr direkt auf den Array des Dashboard-Menüs zugreifen. Ein ausführlicher Beitrag auf WPTuts gibt einen Einblick in die Materie.