Online Grid-Generator für Photoshop und Illustrator

grid-calculator

Der Einsatz von Gestaltungsrastern (Grids) ist aus dem modernen Webdesign nicht mehr wegzudenken. Um in der Layoutphase mit Rastern arbeiten zu können, stehen zwei Optionen zur Verfügung. Entweder greift man auf ein vordefiniertes Grid-System wie beispielsweise 960.gs zurück, oder man berechnet sich ein eigenes Raster. Ich persönlich bevorzuge die Arbeit mit einem selbst erstellten Raster, da ich so alle Inhalte der Website bestmöglich berücksichtigen kann.
Nicolaj Kirkgaard Nielsen hat nun einen Online-Grid-Generator für Photoshop und Illustrator entwickelt, der alle Funktionen abdeckt, die ich bei der Arbeit mit Gestaltungsrastern benötige.

Modernes Webdesign

Neue Workflows, Techniken und Designideen – inkl. Rapid Prototyping, Responsive Design und Sass.

In unserem Shop kaufen
Signierte DVD, keine Versandkosten

Bei Amazon bestellen
Standard-Version

Wie funktioniert der Grid-Generator?

Über eine Online-Maske werden alle relevanten Daten eingegeben. Neben der Breite des Dokuments in Pixeln, muss die Spaltenzahl, der Abstand zwischen den Spalten und der Außenabstand angegeben werden. Besonders gut gefällt mir, dass immer erkennbar ist welches Element im Moment bearbeitet wird. Auch eine Warnung wird angezeigt sobald die Eingabe zu ungeraden Ergebnissen führen würde.

photoshop-illustrator-grid-generator

Das fertige Raster exportiert ihr als Photoshop- bzw. Illustrator-Script. Per Drag and Drop kann das Raster anschließen auf ein geöffnetes Dokument angewendet werden. Öffnet ihr das Script mit dem jeweiligen Programm, so wird eine neue Datei erzeugt.
In beiden Fällen wird das Raster in Form von Hilfslinien umgesetzt.