Buchrezension: Follow Me

follow-me-galileo

Im Galileo Verlag ist mit „Follow Me – Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co.“ ein weiteres Buch zum Thema Social Media Marketing erschienen. Das Autorenpaar Anne Grabs und Karim-Patrick Bannour erklärt auf knapp 450 Seiten wie erfolgreiche Kommunikation in Social Web auszusehen hat.
Ich habe das Buch gelesen und möchte Euch in diesem Artikel gerne meine Eindrücke dazu mitteilen.

Web Design mit Sass

Eine Einführung in moderne Stylesheets.

In unserem Shop kaufen
ePub, Mobi + PDF

Bei Amazon kaufen
Kindle-Version

Fachliteratur zum Thema Social Media Marketing gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer und aufgrund der hohen Entwicklungsgeschwindigkeit in dieser Branche sehe ich bei einem Buch zu diesem Thema immer die Gefahr, dass Inhalte sehr schnell veraltet sind.
Ich selbst nutze daher in erster Linie Blogs um mich zu diesem Thema auf dem Laufenden zu halten. Soviel erst einmal zu meinen persönlichen Vorlieben. Ob meine Bedenken bei diesem Buch berechtigt sind, dazu komme ich später noch einmal.

Zum Inhalt

Follow Me“ beginnt mit den Grundlagen der Thematik und klärt zunächst über die zur Verfügung stehenden Tools, geeignete Arten der Kommunikation und mögliche Social Media Strategien auf. Anschließend werden verschiedene Wege zur Auswertung und Beobachtung von Social Media Aktivitäten vorgestellt.

Im mittleren Teil des Buches werden die vielen verschieden Social-Media-Kanäle behandelt. Angefangen bei Blogs und Blog-Plattformen über Twitter, Facebook, Studi VZ und Xing bis hin zu LinkedIn und Last FM werden alle relevanten Dienste beschrieben. Abhängig vom Stellenwert der Plattform wird vom Registrierungsprozess bis zum ersten Beitrag recht ausführlich auf die zur Verfügung stehenden Optionen und Kommunikationsmöglichkeiten eingegangen. Darüber hinaus widmen sich die Autoren auch den diversen Foto- und Video-Plattformen sowie den Social Bookmarking Diensten und den Bewertungsportalen.

Im letzten Teil des Buches werden dann die Themen Social eCommerce und das mobile Social Web behandelt. Auch hier werden unzählige bekannte Themen aufgegriffen und knapp aber verständlich erklärt. Den Abschluss des ca. 440 Seiten umfassenden Buches bilden die Themen Crowdsourcing und Foren.

Follow Me Galileo Press Cover

"Follow Me" Cover

Meine Einschätzung

Follow Me richtet sich meiner Meinung nach in erster Linie an Einsteiger und eventuell auch noch an Fortgeschrittene. Es werden alle relevanten und wichtigen Themenbereiche rund um Social Media Marketing angesprochen, so dass man sich schnell einen umfassenden Überblick über all die Tools, Dienste und Buzzwords verschaffen kann. Eine selbstständige Recherche dieser Informationen dürfte sehr lange dauern und wäre dennoch sicherlich nicht so lückenlos. Ich persönlich werde das Buch mit Sicherheit das ein oder andere mal als Nachschlagewerk zur Rate ziehen – insbesondere dann, wenn es darum geht bestimmte Aspekte oder Strategien, verständlich und überzeugend, gegenüber Kunden zu argumentieren oder zu erklären.

Als sehr erfrischend und kurzweilig empfand ich den Schreibstil. Das Buch liest sich an vielen Stellen wie ein Blog und ist gespickt mit modernen und szenetypischen Anglizismen und Formulierungen. Ein User wird beispielsweise auch als solcher bezeichnet und nicht wie so häufig stur eingedeutscht. So sollte es meiner Meinung nach bei einem Buch zu diesem Thema auch sein.
Ebenfalls sehr gut gefallen haben mir die Fallbeispiele bekannter Unternehmen, sowie die vielen wichtigen Tipps zum Umgang mit Kritik im Social Web.

Was mir nicht gefallen hat ist die Länge des Buches. Meiner Ansicht nach gibt es einige Stellen wo man es hätte kürzen können. Auch wenn ich aus eigener Erfahrung weiß, dass ein Buch ein Thema möglichst vollständig behandeln sollte, so brauche ich nun wirklich keine Anleitung zum Registrieren eines Twitter-Profils. Ich hätte mir anstelle solcher Passagen lieber einige technische Lösungsansätze gewünscht. An vielen Stellen geht mir „Follow Me" nicht genug in die Tiefe.

Fazit

Wenn Ihr an technischen Lösungen wie beispielsweise der Programmierung von iFrame-Tabs in Facebook oder der Integration des Twitter-RSS in Euer WordPress-Blog interessiert seid, so ist dieses Buch wahrscheinlich nichts für Euch. Zu Beginn dieser Rezension hatte ich auch Bedenken geäußert, dass ein Buch zum Thema Social Media schnell veraltet sein könnte. Natürlich veraltet jedes Fachbuch irgendwann - bei "Follow Me" halte ich dieses Risiko jedoch für verhältnismäßig gering, denn es sind üblicherweise die technischen Details die sich regelmäßig ändern.

Wenn Ihr in der PR- oder Marketing-Abteilung einer Firma arbeitet und wissen wollt wie ihr eure Fans und Follower so ansprecht, dass ein Beitrag möglichst oft weiterempfohlen wird, oder euch fragt warum euer Unternehmen sich zielstrebig auf einen erneuten Shitstorm zubewegt, dann kann ich dieses Buch ruhigen Gewissens empfehlen.
Auch wenn Ihr ein Nachschlagewerk zum Thema sucht oder euch einfach nur umfassend über das aktuelle Social Web informieren möchtet ist dieses Buch mit Sicherheit seinen Preis wert.

Meine Wertung: 4/5